Theresas Bücherschrank

Beschreibungen zu allen Events, wo ich war, findet ihr hier. So könnt ihr wenigstens ein bisschen mit dabei sein ;)



Meet&Greet und anschließende Lesung mit Karin Slaughter

am 08.09.2014

Wer, der großen Book-fans kennt sie nicht? Die erfolgsautorin Karin Slaughter? Ich war so nervös, sie persönlich zu treffen und dann habe ich noch ganz andere Menschen kennengelernt. Aber ich berichte von Anfang an! Hier erst einmal zu der Autorin...

 

Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman „Belladonna”, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 32 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 30 Millionen Mal verkauft worden.

Montag, den 8. September 2014 hat die Thriller-Queen karin Slaughter ihre Deutschlandtournee in München gestartet, um ihren neuen Thriller "Bittere Wunden" den deutschen Lesern vorzustellen. Und ich war gleich an ihrem ersten Abend auf deutschem Grund dabei! 

Vom Blanvalet Verlag wurde ich zu einem Blogger  Meet & Greet eingeladen. Und zusammen mit der lieben Bloggerin Manuela (schaut auf ihrem Blog vorbei, da findet ihr auch einen Bericht zum Meet & Greet!) durften wir dann Karin Slaughter auf Englisch unsere Fragen stellen. Karin war sehr nett und aufgeschlossen und es gibt eine Anekdote, die ich euch erzählen muss:

 

"Und ihr seid also Blogger? Ganz am Anfang, als ich gerade mein erstes Buch veröffentlicht hatte, wurden mir 25 Exemplare zur Verfügung gestellt, die ich dann an Blogger verteilen durfte. Es gab eine Bloggerin, die hat dazu dann eine richtig gemeine Rezension geschrieben. Jahre später, nachdem ich viel bekannter war, hat sie mich nach einem Autogramm gefragt. Natürlich konnte ich nciht nein sagen, aber das war mein erstes und einziges Autogramm, das ich mit der linken Hand geschrieben habe... "

 

Letztendlich hat sie unser Autogramm dann abermit der rechten Hand geschrieben, da habe ich drauf geachtet! Aber hier noch einige Exklusivinfos: 

 

  • als Jugendliche war ihr Lieblingsjugendbuch Flower in the Attic
  • Karin bevorzugt über schlechte Charaktere zu schreiben. So ist ihre Lieblingsfigur aus "Bittere Wunden" Amanda, einfach weil sie gemein ist ;)
  • Sie kam zum Schreiben nicht durch die Schule. "I hated school!", das ist doch mal eine klare Aussage. Außerdem meinte sie, dass ihre Englischlehrerin ihr früher immer geraten hat: "Don't kill everybody at the end of the book"
  • Wäre sie nicht Autorin geworden, dann würde sie jetzt Uhren herstellen!
  • Ihre Romane entstammen keiner eigenen Erfahrung, aber sie ist sich sicher, dass die Geschichte, die ein jeder Autor erzählt, irgendwie ihren Ursprung in der Erfahrung des Autors hat!
  • Nicht nur für ihre Figur Will, sondern auch für Karin selbst sind Autos sehr wichtig!
  • Insgesamt hat es drei Jahre Recherchearbeit gebraucht, um alle Infos für den Thriller zusammen zu haben.
  • Auf die Frage, woher sie all die DInge über Drogen weiß, antwortete sie nur, sie habe mit anderen Leuten über Drogen gesprochen und sie weiß, wie es ihr mit Kuchen geht ;)

So, das sind jetzt erstmal eine Fakten aus dem Meet & Greet. Und jetzt zum Buch!

 

 

DIE TIEFSTEN WUNDEN SIND JENE, DIE UNS DIE VERGANGENHEIT ZUFÜGT

 

Als eine Studentin spurlos verschwindet und Will Trent den Fall übernehmen will, wird ihm dieser mit unerwarteter Heftigkeit entzogen. Amanda Wagner, seine undurchschaubare Vorgesetzte, scheint Will mit aller Macht davon abhalten zu wollen, nach der Vermissten zu fahnden.

Zur Lesung

Zusammen mit ca 300 Leuten saß ich im Hörsaal der Rechtsmedizin in München! Aber nicht nur Karin Slaughter hat auf Englisch gelesen! Diese beiden Personen waren auch mitdabei:


Regula Venske hat die Lesung moderiert, der Autorin Fragen gestellt und das ganze parallel in deutsch und englisch!

 

Regula Venske lebt als freie Schriftstellerin in Hamburg und schreibt für Erwachsene und manchmal auch für Kinder.

Auch als Moderatorin (deutsch/englisch) hat sie sich einen Namen gemacht und begleitet regelmäßig internationale Autoren auf ihren Lesereisen.

(Quelle: http://www.regulavenske.de)

 

 

Und die deutsche Synchronstimme von Daniel Craig: Dietmar Wunder hat Teile des Thrillers auf deutsch gelesen - mit seiner charakteristischen Stimme!

 

Dietmar Wunder (* 5. Dezember 1965 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Hörspielsprecher und Synchronregisseur. Bekannt ist er vor allem als deutsche Feststimme von Adam Sandler, Cuba Gooding Jr. und seit Casino Royale (2006) von Daniel Craig. 

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Dietmar_Wunder)

 

 

Und unsere gutgelaunte Thriller-Queen mit spannenden Antworten und gruseligen Textstellen!


Der Abend war ein voller Erfolg! Es hat mir sehr großen Spaß gemacht, mein signiertes Exemplar von"Bittere Wunden" nehme ich oft zur Hand und ich freue mich auf den nächsten Thriller der Autorin! In diesem Sinne:

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag und an Karin Slaughter!

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    sternchen (Mittwoch, 10 September 2014 12:40)

    Wie cool! Theresa, hatte Karin Slaughter einen Bodyguard dabei?

  • #2

    tbuecher (Mittwoch, 10 September 2014 12:45)

    Hi sternchen,
    du machst dir eine völlig falsche Vorstellung ;) Karin Slaughter ist so nett und locker, da hätte ein bodyguard gar nicht gepasst! Aber ja, sie ist bekannt und beliebt. In so ziemlich jeder Generation, jedem Alter!

  • #3

    Nina (Mittwoch, 10 September 2014 14:06)

    Das nächste Mal nimmst du mich mit, bitte! Das hört sich super toll an!

  • #4

    Manuela (Mittwoch, 10 September 2014 16:47)

    liebe Theresa, ich bewundere einen Enthusiasmus, mit dem du schreibst und bloggst ... zu meiner Zeit gab's so was wie bloggen noch nicht ;) ... aber ich schwöre: hätte es das gegeben, ich hätte mit genau der gleichen Leidenschaft gebloggt wie du! dafür kann ich es heute auch tun. und ich habe Bücher schon immer genau so wie du geliebt. und schau' ... die Leidenschaft ist geblieben :) ... ist doch super!
    dein Bericht zu dem Meet&Greet und der anschließenden Lesung sind einfach toll! vor allem die kleine Anekdote bezüglich der Blogger find' ich gut. ehrlich gesagt dachte ich mir ja schon: hhuuuiii, die mag keine Blogger :) ... aber mit unseren positiven Bewertungen und Rezensionen kann sie uns ja nur lieben ... *hihi ...
    so, ich freu' mich, dass ich so eine begabte "Nachwuchs-Buch-Besprecherin" kennen lernen durfte. ich hoffe, man lädt uns bald wieder ein! wir waren ein tolles Team. und ich bin so froh gewesen, dass du dabei warst ... allein hätt' ich das nicht gestemmt!
    dein Blog habe ich verlinkt, mögen wir uns nie mehr aus den Augen verlieren ... (ich möchte doch miterleben, was aus dir wird :) )
    bis bald, nice to meet you, Manuela :)

  • #5

    tbuecher (Donnerstag, 11 September 2014 08:15)

    Hallo Manuela,
    das sind aber viele liebe Worte! Vielen Dank und es freut mich, dass einem Profi wie dir meine Rezensionen so gut gefallen ;)
    Dachte ich mir auch, obwohl es dann auf was ganz anderes hinausgelaufen ist... Ja, aber sie müsste dazu erstmal die Rezensionen verstehen. Aber, du hast Recht, sie war zumindest sehr nett und aufgeschlossen uns gegenüber! Ja, wir waren ein tolles Team! Das kann ich nur zurückgeben, die Fragen haben sich ergänzt und die Verwirrungen anfangs, zu welchem Hotel wir müssen, haben sich dann auch schnell gelegt! Das bekommst du, ich halte dich auf dem Laufenden und verlinke dich auch gleich! Bis bald, der Montagabend war wirklich schön, Theresa ;)

    P.S.: Manuela hat auch gleich eine wunderschöne Rezension zu dem Thriller geschrieben (was bei mir noch aussteht!), schaut doch mal hier:
    http://modetrend.myblog.de/modetrend/cat/380179/0/Rezensionen

  • #6

    Lenchen (Freitag, 12 September 2014 18:16)

    Tolles event, und super nett, dass du uns gleich alles darüber berichtest!

  • #7

    Tamara (Sonntag, 14 September 2014 21:49)

    Tolles Event! Super, dass du gleich darüber berichtest!

  • #8

    Marie (Donnerstag, 25 September 2014 13:51)

    Habe deinen Artikel gerade erst entdeckt! Klingt nach einem wunderbaren Abend ! :) Ich habe auch den Bericht von Manuela oben gelesen und ihr Blog gefällt mir auch wirklich richtig gut!



Plauderei bei Prosecco und Sommerallerlei

mit den Autorinnen Gabriella Engelmann & Heidi Rehn

am Montag, den 14.07.2014

Ja, zu diesem Event bin ich eingeladen worden und voller Vorfreude da gestern auch hingegangen. 

 

Da es mein erstes Event dieser Art bei einem Verlag war, war ich dementsprechend nervös und ganz kurzfristig ist Vera dann mit mir mitgekommen. Auch sie meinte im Nachhinein, wie gut es ihr gefallen hätte!


Aber jetzt, von Anfang an:

Wir hatten einen super spannenden und netten Abend, und für den hat vor allem Patricia Kessler, aus der Presseabteilung vom Droemer & Knaur Verlag, gesorgt, wie auch die beiden Autorinnen und natürlich die gute Stimmung bei allen Bloggern. 

 

Vorab wurden wir durch die Verlagsräume des Droemer & Knaur Verlags geführt. Es war wirklich interessant, das alles mal zu sehen, denn normalerweise bekommt man ja nicht so eine Chance. Auf den Korridoren haben wir den ein oder anderen Lektor/Lektorin getroffen und es gab einige Räume von denen ich wirklich beeindruckt war. 

 

Bei den meisten Lektoren stapelten sich die Bücher bis an die Decke. Überhaupt kann man sagen, dass ich jedem Lektoren Zimmer ein großer Bücherschrank stand, gefüllt mit Büchern! Besonders der Schreibtisch eines Lektoren war zugemauert mit Bücherstapeln!

Aber auch sonst fanden wir wirklich nette Gesten vor. Bei einer Mitarbeiterin hingen Tulpen von der Decke, 50 Stück zu ihrem 50. Geburtstag!

 

Fotos könnte ich euch auch zeigen, wenn meine Kamera funktionieren würde... Aber die kommen dann noch nach! 

Und dann gab es ein wunderbares Buffet mit "Sommerallerlei" und wie wir so in einer großen Gruppe zusammensaßen, hat Gabriella Engelmann aus ihrem Roman "Sommerwind" begonnen, vorzulesen. Nach ca einer viertel Stunde, nach der bestimmt jeder das Buch unbedingt lesen hätte wollen, hat sie uns Fragen beantwortet und all das hat zu großen Diskussionen an den Tischen geführt.

Gabriella Engelmann hat wirklich toll vorgelesen, und so konnte man sich alles noch besser vorstellen und sich selbst auf Föhr träumen, als wenn man das Buch "nur" selber liest!

Der ganze Tisch mit Herzchen, romantischer Tischdeko. Ideal passend zu den Romanen der beiden Autorinnen. 

Und dann hat Heidi Rehn aus ihrem neuen Roman "Der Sommer der Freiheit" vorgelesen, der übrigens erst vor 10 Tagen erschienen ist!

Auch bei ihr konnten wir viele Fragen stellen und sie hat einige nette Anekdoten zu ihrer Recherchearbeit ausgeplaudert, die uns wirklich zum Lachen gebracht haben!

Heike Rehn hat mich sofort gefesselt, einige von euch wissen ja, wie sehr ich mich für historische Romane begeistern kann! Und genau das, was "Der Sommer der Freiheit" verprochen hat, hat der Roman auch gehalten. Vor der Lesung habe ich es ncoh nciht geschafft gehabt, das ganze Buch zu lesen. Jetzt bin ich gerade auf Seite 284, mal schauen, was die Rezension dan sagen wird.. 

Der ganze Abend war viel zu schnell vorüber, und dann mussten wir uns leider auch schon wieder verabschieden... 

Natürlich gab es auch noch Buchgeschenke, und da ich beide Bücher schon fast ausgelesen habe (ich habe im Vorhinein angefangen), kommen auch die Rezensionen bald! Ob ich die Romane jetzt noch subjektiv beurteilen kann? ;)

Aber heute kam gleich die nächste Freude mit der Post. Ein kleines Päckchen von Droemer Knaur Verlag! wahrscheinlich das am schönsten verpackte Buch überhaupt! Das Buch war extra noch in ein Filztäschchen verpackt und darauf, es zu lesen, freue ich mich schon sehr! Hier ein paar Bilder, nur damit ihr auch eifersüchtig werdet... :)

So, das war mein toller Abend mit den beiden Autorinnen. Was sagt ihr? Kennt ihr schon Bücher der Autorinnen? Hat einer sie schon gelesen?

 

Kommentare könnt ihr gerne unten hinterlassen!

 

Ganz liebe Grüße und nocheinmal vielen Dank an Patricia Kessler, Gabriella Engelmann und Heidi Rehn


Und noch ein paar Informationen zu den Autorinnen und ihren Büchern!

 

Gabriella Engelmann, 1966 geboren in München, ist gelernte Buchhändlerin. Nach Stationen als Lektorin und als Verlagsleiterin eines Kinderbuchverlages arbeitet sie heute freiberuflich als Literaturscout und Autorin von Romanen für Erwachsene sowie von Kinder- und Jugendbüchern. Gabriella Engelmann lebt und arbeitet in Hamburg.

 

(Quelle: Droemer & Knaur Verlag)

Wellen, Sonne, Sand und Wind – Gabriella Engelmanns Roman ist wie ein Kurzurlaub auf Föhr

 

 

Mit ihren romantischen Inselromanen hat sich die Hamburger Autorin Gabriella Engelmann in die Herzen vieler Leserinnen geschrieben. Ihre Romane sind Wohlfühlbücher, Bücher zum Weglesen im Strandkorb, es sind Bücher, die das Herz erfreuen, aber den Verstand nicht beleidigen.

Ihr neuer Roman Sommerwind spielt auf Föhr, die zweitgrößte deutsche Nordseeinsel. Gabriella Engelmann hat für diesen Roman die Schauplätze auf Föhr akribisch recherchiert, seit ihren insgesamt fünf mehrwöchigen Recherche-Aufenthalten auf der Insel ist sie "föhrverliebt", wie Sie selbst es ausdrückt.

 

(Quelle: Droemer & Knaur Verlag)


 

Heidi Rehn wurde 1966 in Koblenz/ Rhein geboren und wuchs in einer Kleinstadt am Mittelrhein auf. Zum Studium der Germanistik, Geschichte, BWL und Kommunikationswissenschaften kam sie nach München. Nach dem Magisterexamen war sie zunächst als Dozentin an der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig, anschließend war sie PR-Beraterin in einer Agentur. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie mitten in München.

 

(Quelle: Droemer & Knaur Verlag)

Es begann im Sommer 1913 ...

 

Heidi Rehn erzählt die Geschichte der Verlegertochter Selma, die den Sommer 1913 wie jeden Sommer mit ihrer wohl- situierten Familie in der Sommerfrische in Baden-Baden ver- bringt. Dort lernt sie nicht nur die für ihre Zeit ungewöhnlich an Motoren und Autos interessierte Constanze kennen, sondern auch den französischen Fotografen Robert Beck. Die beiden verlieben sich ineinander, eine Liebe, die am Vorabend des Ersten Weltkriegs jedoch unter einem düsteren Vor- zeichen steht ...

In dichten atmosphärischen Bildern zeichnet die Münchner Schriftstellerin und Historikerin entlang einer leidenschaft- lichen Liebesgeschichte, ein facettenreiches Bild jener Jahre des Ersten Weltkriegs, in denen nicht nur gesellschaftliche Konventionen zusammenbrachen, sondern sich auch das weitere Schicksal Deutschlands im 20. Jahrhundert entschied.

 

(Quelle: Droemer & Knaur Verlag)

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Linda (Dienstag, 15 Juli 2014 14:02)

    Das hört sich nach einem tollen Abend an, super, dass du uns davon berichtet hast!

  • #2

    Marie (Mittwoch, 16 Juli 2014 12:12)

    Auf Umwegen bin ich schließlich doch hier angekommen ;)
    Das hört sich super an! Und die Autorinnen sehen auch total nett aus!

  • #3

    Lisa (Mittwoch, 16 Juli 2014 17:20)

    Hört sich nach einem tollen Abend an. Nimm mich das nächste Mal mit ;)

  • #4

    sternchen (Mittwoch, 16 Juli 2014 18:05)

    Ich komm auch mit!

  • #5

    Susanne Keller (Montag, 21 Juli 2014 12:46)

    Ja ich habe den Sommer der Freiheit bereits gelesen. Ein tolles Buch das mich nicht mehr losgelassen hat. Ich habe mit den Protagonisten mitgelitten und habe einige sehr kurze Nächte gehabt. Das Buch war in zwei Tagen ausgelesen. Heidi Rehn hat für mich ihr bestes Buch geschrieben!