Tamina Berger

Der Adventskalender beginnt...

Ist das nicht aufregend? Heute haben wir den 1. Dezember und vielleicht habt ihr heute Morgen schon euren Schokoladenadventskalender aufgemacht, oder ihr habt dieses Jahr überhaupt keinen. Aber egal, wie es ist! Ich kann euch vertrösten, denn hier findet ihr einen ganz tollen Adventskalender, auf den ich ziemlich stolz bin! Interessant, lustig, spannend und ganz ohne Kalorien! Das hier ist der Autorenadventskalender! Durch Türchen Nummer 1 lugt Tamina Berger und sie erzählt gleich alles mögliche über sich, ihre Bücher und schenkt euch sogar etwas ganz besonderes... 


Mein Spitzname: 

Ich habe keinen. Ich war noch nie ein Spitznamen-Fan. Nur meinen Figuren verpasse ich manchmal welche.


Mein Geburtstag:

7. Februar  - das Jahr ist nicht so wichtig. ;-)


Meine Hobbys:

Lesen und Tanzen


Mein Lieblingstier:

Katze (am liebsten mehrere)


Meine Homepage:

www.schriftsteller.co.at


Das macht den Beruf des Autors/der Autorin für mich besonders.... 

Ich kann mir Welten schaffen, Figuren ausdenken – und ich behalte immer die Fäden in der Hand. Außerdem ist es ein unvorstellbar tolles Gefühl, zu wissen, dass tausende Menschen meine Bücher lesen.


Wäre ich nicht Autor/Autorin geworden, wäre ich jetzt...

Vielleicht Sängerin. Oder Sozialpädagogin, ohne zusätzlich auch noch Autorin zu sein.


Ein perfekter Sonntag ist für mich....

Wenn ich zu Hause aufwachen und mit meiner Familie frühstücken darf.


Ein gewöhnlicher Arbeitstag sieht für mich so aus....

Ganz normal, wie bei den meisten anderen Leuten auch. Nur, dass ich zwischendurch immer wieder mit Schreiben beschäftigt bin. Meistens aber abends, wenn andere vor dem Fernseher sitzen.


Ein Thema, das mich zurzeit sehr beschäftigt...

Der Krieg in Syrien


Ich wusste, dass ich einmal Schriftstellerin werden will, als....

… ich merkte, dass ich ohne Schreiben nicht ich selbst sein kann.


Als Autorin, war dieses Ereignis besonders für mich...

Mein erstes Buch in Händen zu halten.


Mein nächstes Projekt....

Da gibt es viele – im Jugendbuchbereich wird mein nächstes Projekt wahrscheinlich ein vierter Jugendthriller für den Arena Verlag.


Der perfekte Platz zum Lesen ist für mich...

Im Bett. Aber meistens bin ich da schon zu müde. Die zweite Wahl ist der Zug, damit nütze ich die Fahrt gleich sinnvoll.


Mein Lesetipp für alle Leser von „Theresas Bücherschrank“....

Es gibt sooooo viele gute Bücher … schwierig zu entscheiden.


Meine Lieblingsweihnachtsgeschichte als Kind war...

Nele sucht Weihnachten


Und ist jetzt....

Warum der Weihnachtsmann einen falschen Bart hat



Tee oder Kaffee?

Kaffee. Eindeutig. Und hin und wieder grüner Tee.


Sommer oder Winter?

Winter


Lesen oder Film schauen?

Lesen


Süß oder herzhaft?

Herzhaft. Pikant würde man in Österreich sagen.


Morgenmensch oder Nachtmensch?

Eigentlich Nachtmensch, aber durch meine Kinder bin ich zwangsläufig zum Morgenmenschen geworden. 


Krimi oder Liebesroman?

Krimi


Draußen oder drinnen?

*seufz* Viel drinnen. Ich wünschte, es wäre anders.


Rose oder Orchidee?

Orchidee


Bunt oder schwarz-weiß?

Bunt


Weihnachtsmann oder Christkind?

Christkind


Wie viel Inspiration aus deinem Bekanntenkreis fließt in deine Bücher mit ein?

Kaum, außer dass ich gemeinsam mit meiner Schwester meine Plots entwickle.


Mit welchem Charakter aus einem deiner Bücher kannst du dich am meisten identifizieren? Warum seid ihr auf einer Wellenlänge?

Ach, ich würde eher sagen, meine Figuren entsprechen mehr meinen Kindern und ich fühle mich ein bisschen wie ihre Mama.


Hast du einen Tipp an alle jungen Autoren? 

Viel schreiben, am besten jeden Tag. Und dranbleiben, auch wenn´s schwierig wird.


Wie sieht ein perfektes Weihnachten für dich aus? Was ist dir besonders wichtig?

Wichtig ist, dass wir Weihnachten alle daheim sind. Schön finde ich, wenn ich möglichst keinen Stress bei den Vorbereitungen habe. 


Was darf bei dir in der Adventszeit nicht fehlen?

Jeden Adventsonntag eine Weihnachts- oder Adventsgeschichte. Und Kekse natürlich.

Deine Nachricht in der Adventszeit an alle Leser von „Theresas Bücherschrank“?


Ich schenke euch ein Weihnachtsgedicht:


Vorfreude auf Weihnachten

Schneemannbauchweiß und tannennadelgrün,

Kinder, die ihre Schlitten über den Hügel ziehn.

Kaminfeuerorange und weihnachtsmannrot,

heimlich naschen am Kletzenbrot.

Eislaufnasenkalt und maroniheiß,

selbst Rabauken werden jetzt still und leis.

Schneeflockenweich und eiszapfenhart,

Weihnachtsmänner mit langem Bart.

Bratapfelsüß und orangenschalenbitter,

es ist die Zeit für Kerzenschein und 

Christbaumschmuckglitter.

Kokosbusserlgeschmack und der Geruch nach Zimt,

dass bald Weihnachten ist, weiß jedes Kind.


Darum lasst uns gemeinsam 

Schauen, fühlen, riechen und schmecken,

um unsere Freude auf das Weihnachtsfest zu wecken.


©  Berta Berger

Meine Weihnachtswünsche an dich: 





Zuerst einmal vielen Dank für das sehr interessante Interview und dieses wunderbare Gedicht, darüber freue ich mich sehr! 

Ich wünsche dir in diesem Sinne eine wunderbare Adventszeit voller Gedichte und Geschichten. Geruhsame Stunden im Warmen und helfende Kinder beim Plätzchen backen! 


Alles Liebe und eine stimmungsvolle Adventszeit liebe Tamina,

Theresa



Vielen Dank, liebe Tamina, für das so schöne und vorweihnachtliche Interview! Schaut doch mal bei den Gewinnen nach des Adventskalenders nach, vielleicht findet ihr ja was von ihr ;) Hier gehts zum Gewinnspiel.