Britta Sabbag

Copyright Beatrice Treydel
Copyright Beatrice Treydel

 

 

Die Autorin von dem erfolgreichen Jugendbuch "Stolperherz" ist heute dran mit dem Fragen beantwroten. Hier erzählt sie über den zweiten Band zu Stolperherz, kreative Einfälle, 3-17 Kaffee, und so einige andere Dinge.

1. Seit wann schreiben Sie?

 Seit 2009. 

2. Können Sie mir zehn Worte geben, die die Handlung von "Stolperherz “ beschreiben?

 Es geht um den Mut, man selbst zu sein. 

3. Können Sie im Urlaub genauso gut schreiben wie Zuhause?

Im Urlaub mache ich Urlaub und faulenze :-) Aber es stimmt schon, manchmal kommen gerade dann gute Ideen. Die skizziere ich dann aber immer nur grob.  

4. Haben Sie beim Schreiben bestimmte Rituale, wie zum Beispiel Tee trinken oder eine bestimmte Hintergrundmusik hören?

 Das wechselt von Buch zu Buch, aber in der Regel brauche ich Ruhe und 3-17 Kaffee. 

5. Was macht für Sie der Beruf eines Autors aus?

Die Liebe zum Schreiben, die auch harte Zeiten (und davon gibt es viele in dem Beruf) übersteht. 

6. Was macht diesen Beruf aus Ihrer Sicht zum Allerbesten Beruf?

Diese ganz besondere Liebe, die man nicht beschreiben kann. Ideen und Figuren sind immer da, ständige Begleiter. Und Bücher sind wie Kinder. Es ist mehr eine Berufung, finde ich. 

 

7. Wollten Sie schon immer Schriftstellerin werden?

Ganz früher hatte ich diesen Traum, hätte es aber nie gewagt, das auszusprechen, weil es zu verrückt klang. Ich musste erst 30 werden, um zu verstehen, dass das mein Weg ist. 

 

8. Welches Genre lesen Sie am Liebsten?

Querbeet, sehr gerne Biografien. 

9. Finden Sie viel Inspiration zu Ihren Büchern in Familienmitgliedern?

Oh ja, leider (lach) Aber nie 1:1!

10. Verraten Sie uns Ihr Lieblingsbuch?

Es gibt zu viele! Sofies Welt hat damals viel bei mir ausgelöst.  

11. Gibt es ein Buch, bei dem Sie besonders lange gebraucht haben, es zu verfassen?

Das erste dauerte lang, weil es 2 Überarbeitungen gab. 

12. Lesen Sie ab und zu die von Ihnen verfassten Bücher nach deren Veröffentlichung?

Das habe ich nur beim ersten gemacht, jetzt fehlt oft die Zeit, um überhaupt genug zu lesen. 

13. Lesen Sie gerne vor Publikum aus Ihren Büchern vor?

Ja, sehr gerne, seit neuestem. Ich habe so schöne Erfahrungen mit meinem grandiosen Publikum gemacht, dass es immer etwas Besonderes ist.

Einige Fragen zu „Stolperherz “

14. War am Anfang nur ein Einzelband geplant?

Nein, von Anfang an stand fest, dass es 2 Teile geben wird. Der 2. Teil erscheint im Frühjahr 2015. 

15. Haben Sie Inspiration zu dem Buch in Ihnen bekannten Personen gefunden?

Die Inspiration war meine eigene Tour mit einer Band einen Sommer lang, als ich 15 war. 

16. Wie lange haben Sie ungefähr gebraucht, um die Bücher zu verfassen?

Ungefähr ein halbes Jahr Schreibzeit, aber die Antwort ist so nicht richtig, weil ich monatelang schon immer über Ideen im Hinterkopf nachdenke. Ich schreibe gerade an einer Idee, die ich schon vor 2 Jahren hatte. Also ist die Frage fast nicht möglich richtig zu beantworten. 

17. Woher kommen die Namen der Protagonisten?

Aus meinem Kopf :-) 

Und noch eine letzte Frage:

18. Schreiben Sie gerade an einem Buch? Wollen Sie uns verraten, worum es gehen soll?

Ich habe soeben den 2. Teil von Stolperherz beendet, momentan arbeite ich an mehreren Filmstoffen. 

Vielen Dank für Ihre Antworten!

 

 

 

 

Euch interessiert Britta Sabbags Buch "Stolperherz"? 

Ihr wollt es jetzt bestellen? Klickt auf das Bild links!