Auf eine wie dich habe ich lange gewartet

von Patryzja Spychalski

Inhalt:


Ab ans Ende der Welt, heißt es für Großstadtmädchen Laura – dort, wo sich höchstens die Wildgänse und Mamas neue Hühner gute Nacht sagen. Wie soll sie es da nur aushalten? Aber das piefige Kaff hat dann doch etwas zu bieten: Enzo, den süßen Neffen des Pizzeriabesitzers, und Irina, das hübsche, durchgeknallte Mädchen, mit dem Laura sich auf Anhieb versteht, Musik hört, am Bach herumliegt und … dann passiert es: Auf einer Party küsst Irina Laura – und Laura küsst Irina. Doch so unerwartet schön, so schrecklich verwirrend sind ihre Küsse auch. Bin ich lesbisch?, googelt Laura. Und wenn ja, warum dann dieses irre Kribbeln, wenn sie Enzo sieht?


Download
Leseprobe zu dem Buch "Auf eine wie dich habe ich lange gewartet"
9783570309735_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'019.0 KB

Meine Rezension:


Mal wieder ein Buch, das ich zuhause liegen hatte ohne vorher den Klappentext zu lesen. Als ich mit dem Lesen angefangen habe, wusste ich nicht worum es geht, ich kannte nur das Cover und den Titel. Und beides lässt irgendwie auf eine ganz andere Geschichte hoffen... Das finde ich etwas verwirrend.

Die Geschichte ist die eines typischen Jugendbuches, nur dass es hier um die Liebe zwischen Mädchen, Mädchen (oder eine tiefere Freundschaft, Freundschaft plus zwischen 2 Mädchen?!) und gleichzeitig um die Liebe zwischen Mädchen, Junge geht. Das hätte ich anfangs wie gesagt nicht erwartet... Und auch der Freiheitsgedanke, der meiner Ansicht nach beim Cover aufkommt, ist kein zentrales Motiv in dem Roman. Ziemlich verwirrend das ganze, oder?


Die Geschichte spielt an wunderschön beschriebenen Orten, man kann sich die Natur, die Lage, die Situation der Personen bildlich vorstellen. Das ist der Autorin sehr sehr gut gelungen! 


Die Charaktere sind einfach gestrickt, aber waren mir gleich sympathisch.


Der Schreibstil lässt die Geschichte manchmal etwas dahinplätschern, da wurde leider die Spannung etwas weggenommen :/ Also flüssig konnte ich jetzt nicht direkt lesen...


Typisches Jugendbuch, das etwas abgeändert in Hinsicht auf die Liebe ist.



Mein Fazit:


*** Drei Sterne für zu wenig Besonderheiten. 



Über die Autorin:


Patrycja Spychalski, in Polen geboren, in Berlin aufgewachsen, arbeitet mit Kindern und Jugendlichen, schreibt Bücher, hört gerne laute Musik und träumt davon mal in San Francisco zu leben.



Vielen Dank an den random house book Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0