Viviens himmlisches Eis Café 

von Abby Clements

Inhalt:


Als Imogen und Anna das wunderschöne Eiscafé ihrer Großmutter an der Strandpromenade von Brighton erben, stellt sie das vor eine schier unlösbare Aufgabe. Das alte Café quillt zwar über vor Charme – keineswegs jedoch vor Gästen. Die beiden Schwestern setzen alles daran, Viviens Erbe zu retten und ihm zu altem Glanz zu verhelfen. Also fliegt Anna nach Italien, um an einem Gourmet-Eiscreme-Kurs teilzunehmen, und ihre Rezepte verzaubern bald nicht nur die Kunden, sondern auch einen ganz besonderen Mann ...


Download
Leseprobe zu dem Buch "Viviens himmlisches Eis Café"
9783442480432_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 198.0 KB

Meine Rezension:


Ich soll meine Eindrücke zu dem Roman "Viviens himmlisches Eis Café" schildern? Ein zuckersüßes Buch - auf so vielen verschiedenen Ebenen! 


„Zartschmelzend wie Schokoladeneis, gepaart mit dem knackigen Biss der Macadamia-Nuss – so könnte eine Empfehlung dazu lauten“ (Love Letter)


Wie "Love Letter" kann man die Eindrücke natürlich auch schildern ;) Fest steht, ein tolles Buch!

Allein der Hintergrund vor dem die Handlung spielt. Die Großmutter verstirbt (man lernt sie als Leser übrigens noch ganz zu Anfang selbst kennen!), und die Familie kommt sich näher. Anna bezieht mit ihrem Freund und dessen Sohn (aus einer früheren Beziehung) ein neues Haus und ist so voller Hoffnung, liebestechnisch und beruflich erfolgreich. Imogen ist auch in einer tollen Beziehung und beruflich (als Fotografin in Thailand tätig) erfolgreich. Das Leben der beiden scheint perfekt, doch dann kommt alles anders. Imogen reist zurück nach England und vor der Verzweiflung der Familie steht das Erbe. Neben der Wohnung der Großmutter (die übrigens Vivien heißt), steht auch die Frage offen, wer denn das Café erben soll. Erben für "Viviens himmlisches Eis Café" sind letztendlich die beiden Enkelinnen Anna und Imogen und sie beschließen Zeit, Geld und Arbeit in das renovierungsbedürftige Eiscafé zu stecken. Beide geben sie ihr Bestes um den alten Glanz wieder aufstehen zu lassen. Und dabei stoppeln sie über mehr als nur einen Stein...

Die Charaktere begeistern mich sehr! Imogen ähnelt mir besonders.. Sie ist so leichtsinnig, so naiv, so lebensfroh. Ich glaub auch ich habe von all diesen Eigenschaften eine Portion zu viel.. Ich war mit ihr sofort auf einer Wellenlänge und habe sie gleich verstanden. Aber auch Anna ist eine sympathische Person - die beiden Schwestern sind einfach einzigartig! Und auch deren Eltern müssen durch einige Problemlagen, dadurch wächst die Familie jedoch auch noch mehr zusammen! 

Die Geschichte klingt süß, das ist sie auch! Und an keiner Stelle kitschig!

Und der Schreibstift er Autorin? Süß! Flüssig, und spannend! Langweile kommt definitiv nicht auf beim Lesen. 


Mein Fazit:


Der perfekte Somemrroman! **** Vier Sterne! 


Über die Autorin:


Abby Clements arbeitete in einem Verlag, bevor sie sich selbst dem Schreiben widmete. Sie lebt mit ihrem Verlobten im Norden von London und liebt gemütliche Sonntage, Achtzigerjahre-Filme und Dackel.



Vielen Dank an den random house book Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    lara (Dienstag, 26 Mai 2015 13:02)

    Endlich mal wieder eine Rezension! Und was für eine! Klingt nach einem tollen Sommerbuch :-)