A little too far

Lisa Desrochers

Inhalt:

 

Hot! Hot! Hot!

 

Wie konnte das passieren? Wie konnten sie so weit gehen? Ihr Stiefbruder Trent war doch immer Lexis bester Freund und engster Vertrauter. Fluchtartig verlässt Lexi ihre Familie und bricht zu einem Auslandsjahr in Rom auf. Aber auch Tausende von Kilometern entfernt und trotz des attraktiven Alessandro schafft sie es nicht, den Mann, den sie nicht haben kann, zu vergessen . . .

 

Leseprobe?!:

 

http://www.book2look.de/book/8P77XY4MEX

 


 



Meine Rezension:

 

Sexy, Romantisch, Bittersüß

 

Nur zum Oberflächlichen: Was haltet ihr vom Cover? Und vom Titel? Mir persönlich gefällt das Cover leider nicht so gut, das linke ja, aber das Bild passt irgendwie nicht so gut zum Inhalt... Der Titel dagegen gefällt mir ausgezeichnet! Ich mag es im Allgemeinen, wenn englische Titel ins Deutsche exakt so übernommen wurden und er hat mich neugierig auf den Inhalt gemacht. Zwei geteilte Meinungen also nur zum Oberflächlichen.

Der Plot ist von Anfang an klar. Eine sich anbahnende Liebe zwischen zwei Geschwistern! Ja, Komplikationen vorprogrammiert! Die Handlungsorte Amerika und Italien passen perfekt zur Geschichte und bringen die richtige Stimmung auf!

Die Beziehung der beiden geht mir leider nicht genug in die Tiefe... Ich dachte es könnte sich noch entwickeln im Laufe des Romans, aber Trent habe ich leider nie so richtig kennenlernen können. Alessandro mochte ich viel mehr! Liegt das einfach nur daran, dass er Italiener ist oder woran sonst? ;) 

Die Eltern von Trent und Lexie - und allgemein Nebenfiguren - haben auch nicht so gut in die Handlung gepasst. 

Der Schreibstil ist flüssig und romantisch, Lexie als Protagonistin sehr sympathisch und die Orte, an denen die Handlung spielt, wunderbar gezeichnet. Nebencharaktere bekommen leider kein deutliches Bild, und immer wieder gibt es Phasen, in denen die Geschichte etwas stockt. 

 

Mein Fazit:

 

*** drei Sterne. Ein ganz nettes Buch, sicherlich mit schönen Parts und einer netten Protagonistin. Leider gibt es auch einige Abschnitte, in denen mich das Buch überhaupt nicht überzeugt hat.

 

Autoreninfo:

 

Lisa Desrochers lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Kalifornien. Nach einer Fantasy-Trilogie ist ›A little too far‹ ihr erster realistischer Roman für junge Erwachsene, mit dem sie es auf die Bestsellerliste von ›USA Today‹ schaff te. Mehr über die Autorin unter www.lisadwrites.com.

 

Vielen Dank an den dtv Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Susanne (Mittwoch, 15 April 2015 13:58)

    Den Roman habe ich auch gelesen und bin genau deiner Meinung!

  • #2

    Zwinkerlings Bibliothek (Samstag, 06 Juni 2015 13:07)

    Das Buch habe ich auch noch auf meinem SUB :-)

  • #3

    @ Zwinkerlings Bibliothek (Sonntag, 07 Juni 2015 15:56)

    Lohnt sich zu lesen! :)