Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch

von Sabine Zett

Inhalt:


Als wäre sie Bridget Jones – fünfzehn Jahre, zehn Kilos und ein Kind später ...

Elisa ist thirty something – also eigentlich, wenn man’s ganz genau nimmt, schon ein paar Jahre drüber –, Mutter eines »Pubertäts-Aliens«, Tochter zweier rüstiger Rentner und Schwiegertochter einer durchgeknallten Patronin, die sich mindestens für Queen Mum hält und Elisa Knüppel zwischen die Beine wirft, wo’s nur geht. Als wäre es damit nicht schon genug, benimmt sich plötzlich auch noch Elisas Ehemann Alex äußerst seltsam – heimliche Handytelefonate und überraschende »Dienstreise« nach Paris inklusive. Hat Alex etwa eine Affäre? Das kann Elisa nicht auf sich sitzen lassen und bläst zum Gegenangriff …



Leseprobe?!:


http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Tausche-Schwiegermutter-gegen-Goldfisch-Roman/Sabine-Zett/e409458.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox


Meine Rezension:


Ich habe Sabine Zett schon auf der Frankfurter Buchmesse dieses Jahr persönlich kennen gelernt und die Autorin war mir sofort sehr sympathisch! Vorweg muss ich eines sagen: In diesem Roman steckt soviel von der Autorin selbst drin! Nicht, weil sie einem Charakter exakt gleicht, sondern weil ihr Schreibstil in ihren Worten so klar durchkommt.... Das ist auch eines der Dinge, warum mir das Buch so gut gefallen hat! 

An sich geht es in "Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch" um eine recht banale Geschichte. Frau glaubt, dass Mann sie betrügt. Während Mann auf Paris-Reise ist, amüsiert sie sich auch mit ihrer besten Freundin. Viele potentielle Männer, aber letztendlich liebt sie Mann. Schwiegermutter ist nicht einfach, Frau kann es dieser nicht Recht machen. Ja, das war wirklich banal formuliert, aber diese Geschichte lebt grundsätzlich von 2 Dingen: 1. Der  Sprache der Autorin! 2. Der Parallelen von verschiedenen gleichzeitig passierenden Handlungen. 

zu 1. Die Autorin schreibt ihren Roman mit wunderbarer Wortkomik auf eine höchst unterhaltsame Art und Weise - sehr komisch gelungen!

2. Während der einen zentralen Haupthandlung passieren so viele kleine Dinge, wie Probleme mit dem Sohn und der Schwiegermutter. Das gestaltet diesen Roman so abwechslungsreich!

Und noch 3 Dinge passen perfekt: treffender Titel, süßes Cover und wunderbares Ende!

Ein richtiger Wohlfühlroman, der selbst mich (obwohl ich Wohlfühlbücher eigentlich nicht soooo gerne mag) hat wohl fühlen lassen ;)


Mein Fazit:


**** vier Sterne für den unterhaltsamen, amüsanten, typischen Frauenroman! 


Autoreninfo:


Sabine Zett wurde 1967 geboren und ist in Westfalen aufgewachsen. Nach dem Abitur machte sie ein Volontariat bei der örtlichen Tageszeitung und arbeitete danach mehrere Jahre als Journalistin in verschiedenen Redaktionen. Nach der Geburt ihrer beiden Kinder begann sie, Theaterstücke, Hörspiele und Bücher zu schreiben, und eroberte mit ihrer vielfach ausgezeichneten Jugendbuchreihe um den frechen »Hugo« nicht nur die Herzen von kleinen und großen Lesern, sondern auch die SPIEGEL-Bestsellerliste. Sabine Zett lebt mit ihrer Familie am Niederrhein.


Quelle:


http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Tausche-Schwiegermutter-gegen-Goldfisch-Roman/Sabine-Zett/e409458.rhd?mid=10&serviceAvailable=true#tabbox


Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Franzi Z. (Samstag, 28 Februar 2015 11:23)

    Warum lässt niemand einen Kommentar nach dieser Rezension da? ich für meinen Teil, weiß welches Buch meine nächste Lektüre sein wird.