Frank S. David in der ...



Katze-Wind-Hexe


Drei Worte, die mir persönlich viel bedeuten. Warum werden sich einige fragen und ich werde es euch berichten. Diese drei Worte waren der Ursprung meiner ersten kleinen Fantasy-Story in der vierten Klasse der Grundschule. Wir sollten eine Reizwortgeschichte schreiben und auf diese 2+ bin ich heute noch stolz.

Das Problem, welches sich hieraus bildete, war etwas anderes. Ich habe von dem Moment in jeder Klausur nach Reizworten gesucht. Ein Liebesgedicht von Goethe wurde mal eben schnell, als eine Parabel auf einen Vater-Sohn-Komplex dargestellt, ganz im Stile von Kafka. Meine Lektüren von J.R.R. Tolkien, Ende und Hohlbein halfen nicht unbedingt meine blühende Fantasie zu kontrollieren.

Meine Deutschlehrer verzweifelten und wie oft hörte ich den Satz.


„Sie haben eine wunderbare Art zu schreiben, nur dummerweise total am Thema vorbei.“


Das ist nun ein paar Jahre her und rückblickend muss ich leider fest stellen, dass in 13 Jahren Schule, nur eine Lehrkraft erkannt hat, dass ich mit dem freien Schreiben besser bedient bin, als im starren Gerüst einer Interpretation. Frei und kreativ auf der einen Seite und auf der anderen mathematisch – logisch. Zwei Seiten, die wie Feuer und Wasser sein sollten, aber es auch nicht sind.


Was passiert, wenn Feuer und Wasser sich treffen? Richtig, es gibt einen Kampf der Elemente und je nachdem verdampft das Wasser oder stirbt das Feuer. Im Studium war es wohl zu viel Wasser und nur der Rauch über selbigen blieb übrig. Rauch wurde zu Nebel und damit zu etwas, was mich über Jahre hinweg begleitete. Es bildete sich eine Geschichte über die ich hier und heute aber nicht reden werde und aktuell nur eine Randnotiz sein sollte.


Eine Freundin, Bekannte, wie auch immer ich sie bezeichnen soll, lockte mich auf die Plattform 'Wattpad' (http://www.wattpad.com)). Watt das ist? Nun jemand meinte mal, das ist wie youtube für Autoren. So ganz falsch ist das nicht. Dort schmückte ich die Geschichte aus, strickte sie weiter und dann passierte das absurdeste, was ich mir zu dem Zeitpunkt vorstellen konnte. Sie gefiel anderen! Regelmässig erklomm sie die Spitze der Rangliste für Fantasie und es nahm kein Ende.


Dann kam der Zeitpunkt des ersten Kontaktes. Der österreichische Autor Lucas Edel sprach mich an und wir kamen immer weiter ins Gespräch. Luc hat unter anderem beim German Fantastic Award zweimal den dritten Platz belegt und auch ihm schien mein Stil, meine Geschichte zu gefallen.


Ein Schock, wenn auch ein positiver! Ich erfuhr von der Möglichkeit des Self-publishings, dem KDP und dem Markt der eBooks. Ich erzählte von meinem Traum ein Buch, welches ich selber geschrieben habe in den Händen zu halten und Luc bot mir an zu helfen.


Nachdem ich die alte Geschichte beendet hatte, schwirrte mir schon eine ganze Weile etwas düsteres im Kopf herum und Lucas schlug vor daraus eine Buchserie zu machen. Er gab mir ein paar Stützen, ein wenig Ordnungshilfen und Tipps und dann begann ich mit dem Schreiben.


Mein Vorteil mag sein, dass ich jeden Tag rund zwei Stunden im Zug sitze. Zwei Stunden, in denen ich je nachdem 2.000-4.000 Worte schreiben kann. Zeit, die ich sonst nutzlos verschlafen würde und so kann ich mein Autor-sein auch mit der Familie vereinbaren. Zwei Kinder wollen eben auch mal mit ihrem Vater spielen.


Runde 5 Kapitel pro Woche sind damit schaffbar für mich, wenn ich es drauf anlege auch mehr. (Ich habe mal an einem ruhigen Rest-der-Familie-ist-krank-Sonntag volle 3 Kapitel mit über 6000 Worten geschafft). Bei dem Tempo war der recht kurze Einführungsband schnell fertig. Es war die Geburt einer neuen Serie aus dem Dark Fantasy Genre.


''Der Wanderer'' hatte einen Anfang!


********************


Leere, Dunkelheit und Einsamkeit waren Reize, die mich trieben. Ich wollte die Geschichte eines Mannes erzählen, der auf einer ständigen Suche und Flucht ist. Ein Mann der sich im Kampf geschmeidig und schnell bewegt, sonst aber eher gebrechlich wirkt. Seine Waffen waren ebenfalls schnell klar: Peitsche, Schwert und Feuermagie.


Er sollte auf der Suche nach sich selbst sein. Daher wuchs die Idee, dass er unter Gedächtnisverlust leiden sollte, auch brauchte ich eine Erklärung dafür, dass er diese Magie beherrscht und eine gewisse Wichtigkeit besitzt. Beides vergrub ich in seiner Vergangenheit und werde ich jetzt auch nicht verraten.


Ich begann also mit der Übersicht des Pilotbandes. Er sollte kurz sein und ein Finale besitzen, welches, wie sagt man so schön, flashed. Ein Testleser hat es schließlich als furios mit dem Vermerk, dass es eigentlich feurios heißen müsste. Die Entscheidung für zwölf Kapitel war schnell getroffen, denn angepeilt waren rund 30.000 Worte.


Dann ging es ins Detail. Wenn er auf der Flucht war, musste es etwas geben, was ihn verfolgt. Das Resultat eines Fluches erschien mir passend. Dämonenhorden aus der Unterwelt bieten eine große Vielfalt und haben die Macht eine immense Bedrohung darzustellen.


Wer aber sollte den Fluch aussprechen? Ich wollte ein tristes, graues Setting. Ein Sumpf erschien mir recht schnell als geeignet. Eine klassische Hexe wollte ich nicht, daher die Entscheidung die Schamanin zu nutzen. Der Unterschied im Wort brachte zudem noch einen Vorteil, denn jeder verbindet mit einer Schamanin etwas Positives. Die Wirkung für das Ende war in meinem Sinne.


Es bildete sich das Ritual aus und als weitere Person Myrael. Sie gab mir die Möglichkeit dem Wanderer eine emotionale Seite zu geben, etwas menschliches – Liebe. Damit fehlten nur noch drei Dinge.


1. Der Gedächtnisverlust – das Erwachen aus der Dunkelheit. Die Kälte und Tristesse an einer Küste bot mir die Chance das Gefühl der Leere darzustellen

2. Die Entdeckung seiner Magie – ein Rückblick, der nicht lang nach dem Erwachen spielt und mehr zufällig passiert.

3. Wie kam er zur Schamanin – Das Ritual gab mir hier die Möglichkeit, dass sie jemanden wie ihn gesucht nun nun auch gefunden hat.


Damit gab es 15 Kapitel und das eigentliche Schreiben ging dann ohnehin recht schnell. Testleser einbinden, ab ins Lektorat, Cover erstellen lassen und fertig war der Einführungsband!


Mittlerweile habe ich den Folgeband fertig. „Die schwarzen Klippen“ greift vereinzelt auf die Geschehnisse des ersten Bandes auf und führt eine erste Fraktion der Welt ein. Aktuell schreibe ich am nächsten Band „Der schwarze Tempel“ und habe die Geschichte bis Band 5 fertig geplant. Für die Bände 6-10 und 11-15 habe ich die Strukturen und Gedanken fertig.


Ich persönlich zähle die Schamanin nicht direkt als Band und wenn als Band 0, so dass am Ende 16 Bücher der Serie angehören sollen. Ob es danach weiter geht? Wer weiß, möglich ist es. Die Bände 1-5 bekommen auch noch einen Namen, da schwarz in jedem Titel vorhanden sein wird, überlege ich diese schlicht „Schwarz“ zu nennen. Ein weiteres Detail wird sein, dass der Wanderer in jedem Band sich einen neuen Namen gibt. Haric – Tulan – und lasst euch überraschen!


So bleibt mir nur euch einzuladen in diese Welt - voller Melancholie und Dunkelheit. Zum Abschluss zitiere ich den Wanderer selbst:

„Ich bin keine Hoffnung, Maela. Ich bin die Not, verpackt in einem Krüppel. Ein Engel des Verderbens.“ (Der Wanderer)


Wir lesen uns.


Euer


Über den Autor: 

Frank S. David wurde 1978 in El Paso geboren. Nach seinem Abitur in Paderborn begann er mit dem Studium der Technomathematik. Danach wurde er an der IT Akademie in Augsburg zum Mainframe Spezialisten ausgebildet. 

Das kreative Schreiben war in der gesamten Zeit ein Ausgleich zum eher unkreativen Studium und ist es noch heute. Mit seiner Familie lebt er noch immer in Augsburg und ist seit diesem Jahr (2014) freiberuflicher Autor. 


Über "Der Wanderer - Die Schamanin" von Frank S. David

Auch ich durfte den ersten Teil "Der Wanderer - Die Schamanin" von Frank S. David lesen und obwohl ihr gerade schon vieles erfahren habt, erzähle ich euch nochmal ganz genau, worum es geht und wie mir das Buch gefallen hat:

Inhalt:



Ohne Erinnerung und Kleider erwacht der Wanderer am Strand. Fragen über Fragen verfolgen ihn und er findet Obdach bei der Schamanin Drakatia, die seine Fähigkeiten erkennt und ihm hilft. Sie lehrt ihm, wie er die Magie des Feuers beherrschen kann und spinnt ihre eigenen Netze. Zusammen mit dem Mädchen Myrael leben die drei inmitten eines Sumpfes bis zu dem Moment, in dem Drakatia ihm eröffnet, dass sie in Kürze ein wichtiges Ritual vollziehen wird. Merkwürdige Dinge geschehen, Myrael ahnt Schlimmes und ist von Angst getrieben und der Wanderer beobachtet Absonderliches. 

Drei Tage hat er Zeit und er tappt lange im Dunkeln. Doch die Wahrheit und die Folgen sind schlimmer, als er je erwartet hätte... 






Leseprobe?!:


http://www.amazon.de/Die-Schamanin-Pilotfolge-Wanderer-1-ebook/dp/B00Q381OB2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1420114587&sr=8-1&keywords=der+wanderer+die+schamanin


Meine Rezension:


Gleich von den ersten Seiten an ist mir der Schreibstil des Autoren Frank S. David sehr positiv aufgefallen! Ohne große Umschweife führt er den Leser ein direkt ins Geschehen. Und dann, wenn die Handlung los geht, gliedert er seine Gedanken und Worte in Absätze, die das Lesen für den Leser sehr vereinfachen und auch die Geschehnisse strukturierter werden lassen! Obwohl er nicht viel drumherum schreibt, besitzt er die Gabe seine Geschichte mit den richtigen Worten zu erzählen. Er schreibt sehr bildhaft und die Handlung hat sich praktisch direkt vor meinen Augen ereignet - Kompliment! Das ist dem Autor sehr gut gelungen. Der Roman ist kein Tatsachen-Roman, bei dem einfach alles niedergeschrieben ist, sondern er ist geheimnisvoll. Das liegt nicht zuletzt an dem Schreibstil, denn so wird jeder in die Welt des Wanderers entführt!

Aber auch der Charakter des Wanderers ist bemerkenswert. Anfangs wurde ich nicht richtig schlau aus ihm, ich konnte ihn nicht einordnen, wusste nicht, was er bewirken möchte und welche Rolle der Autor ihm in der Geschichte zugedacht hatte. Das alles war für mich ein großes Rätsel, das es zu lösen galt! Je mehr ich von der Geschichte las, desto mehr habe ich erfahren... aber ich will ja nicht zu viel verraten ;) Der Wanderer ist mystisch, magisch, einsam, ungewöhnlich, auffallend, nachdenklich... Alles sind Eigenschaften, die seine Person beschreiben, aber keine davon trifft ihn! Doch er wirkt auf jeder Seite authentisch und das ist es auch, warum ich ihn verstehen kann! 

Immer wieder werden Rückblicke in die Geschichte des Wanderers eingeschoben - so wird die Handlung etwas näher erklärt und als Leser bekommt man Einblicke in die Vergangenheit des Wanderers. Anfangs ist man schließlich genauso ahnungslos, wie der Wanderer. Ich habe das Buch in sehr kurzer Zeit gelesen. Zum einen, weil es keine lange Geschichte ist, aber zum zweiten und das ist wohl das wichtigste: Weil mich die Handlung mitgenommen hat, mich der Wanderer entführt hat und ich mit ihm zusammen gebangt habe! Das ist es wohl, was eine gute Geschichte ausmacht - oder nicht? Es ist spannend beschrieben, baut fest auf einen Hintergrund auf und beschert euch bestimmt schöne Lesemomente, bei denen ihr mitbangen könnt!



Mein Fazit:


**** Vier Sterne für die spannende Geschichte mit einem tiefgründigen, geradezu mysteriösen Wanderer und einem vereinnahmenden und Spannungserzeugenden Schreibstil! Vom Gefühl her vergebe ich hier "nur" vier Sterne - mal schauen, was die Folgebände bringen ;).


Vielen Dank an den Autor Frank S. David für das Rezensionsexemplar!


Meine Empfehlung an euch:

Habe ich euer Interesse auf die Geschichte geweckt? 


Dann habe ich eine besondere Empfehlung für euch! Bis zum 4. Januar 2015 bekommt ihr den ersten Band "Der Wanderer - Die Schamanin" (siehe Rezension oben) kostenlos zum Download für euren e-reader! Schaut bei Amazon hier vorbei und beginnt die "Wanderer" Serie für euch zu entdecken - so wie auch ich es getan habe! Viel Lesespaß! Und denkt dran - dieses Angebot gilt nur bis zum 4. Januar, nicht vergessen also!


Ihr habt Fragen an den Autor? Kennt die Geschichte vielleicht schon? Oder wollt allgemeine Fragen zum Schreiben stellen?


Dann hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Eintrag - entweder werde ich antworten oder der Autor selbst! 

Gerne könnt ihr auch sagen, wie euch die neue Kategorie gefällt! Besondere Wünsche werden definitiv berücksichtigt! :) <3

Kommentar schreiben

Kommentare: 42
  • #1

    Frank S. David (Donnerstag, 01 Januar 2015 13:58)

    Auch an dieser Stelle einen lieben Dank an dich und auch an alle Leser ein "Hallo". Für Fragen bin ich also quasi vor Ort ;)

  • #2

    Lenchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:07)

    Hey, Theresa, Frohes Neues! Das ist eine tolle Idee!!! Die "Speaker's corner" ist wirklich super - und es macht auch riesigen Spaß, den Eintrag zu lesen! Schön geschrieben! Oh ja, Reizwortgeschichten habe ich auch immer geschrieben. hihi, ich wäre gespannt, was aus der ersten Reizwortgeschichte eines Autors geworden ist. Die hast du nicht mehr, oder? Bist du denn grundsätzlich ein Autor, der alles vorher plant? Also den gesamten Verlauf etc.! Schreibst du nie einfach aus dem Gefühl drauf los?

    Und die Rezension hört sich auch gut an! Nur leider habe ich keinen e-reader....

  • #3

    Frank S. David (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:14)

    Huhu Lenchen,
    Ich glaube die alte Geschichte habe ich noch. Muss ich mal suchen. es ging darin um den Wind Hihu, der in seinem Schloß wohnte, bis eine Hexe in Form einer Katze zu ihm kam und ihn verfluchte. Hm, krass für 4. Klasse oder? ;)
    Ja, ich plane alles vorweg. Sicher können sich Änderungen ergeben, so wurden aus anfangs 32 geplanten Kapiteln für den nächsten Band, 28 am Ende. Ordnung und Struktur ist wichtig, zumindest für mich Aus dem Bauch heraus schreibe ich nur die Übersichten oder kurze Geschichten.

  • #4

    tbuecher (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:17)

    Da klinke ich mich doch mal ein: Schreibst du eigentlich auch mal kleine Geschichten für Familie oder Freunde? So aus Interesse einfach? Die du dann vielleicht auch mal vorliest?

  • #5

    Lenchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:18)

    Ja, ich glaub schon! Theresa, hast du früher Reizwortgeschichten geschrieben? Und noch eine Frage: Wie lange hast du denn zum Beispiel gebraucht, um den 1. Teil zu schreiben? Also wie lange schreibst du an einem Buch?

  • #6

    Frank S. David (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:22)

    @tbuecher
    Selten. Früher war das mehr, besonders für meine jetzige Frau hab ich gern Geschichten geschrieben, statt Liebesbriefe. Für meine Ex schrieb ich mal eine, die vorgelesen wurde vor der ganzen Jahrgangsstufe, aber sonst eher nicht

    @Lenchen
    Das reine Schreiben, nachdem alles fertig vorbereitet war.... 15 Tage. Gut danach kamen dann eben Testleser, Lektorat und Korrektur. Manche Leser konnten nicht einmal so schnell lesen, wie ich schrieb...

  • #7

    Sternchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:23)

    Hallöchen! Frohes Neues an alle! Eine tolle neue Kategorie, was du dir wieder hast einfallen lassen! Und der Artikel ist gut geschrieben - macht Freude, ihn zu lesen! :-)
    Ich hätte da auch eine Frage: "Der Wanderer" gibt es aber nicht als Print-Ausgabe, oder? weil zumindest auf amazon finde ich das nicht.

  • #8

    Lenchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:24)

    15 Tage? Ernsthaft? wow! Das ist ja richtig schnell!!!

  • #9

    sternchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:25)

    15 tage? mit nachtschicht dann aber, oder? dass jemand so schnell schreibst habe ich noch nie gehört...

  • #10

    Frank S. David (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:28)

    Hi Sternchen,
    Bisher nur als Kindle eBook. Wir schauen gerade mal ein wenig ;)

    Nein, keine Nachtschicht. Ohne Mühe schaffe ich 2000-3000 Worte am Tag, hab auch schon mal 6000 geschrieben. Der Einführungsband ist mit etwas über 100 Normseiten auch nicht soooo lang. In einer Stunde schaff ich 1000 bis 1500 Worte. Die Struktur des Kapitel ist ja da schon fertig, das hilft.

  • #11

    Marie (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:28)

    Schön geschrieben! Interessante infos! Vor allem, wenn jemand gerne Autor werden möchte!

  • #12

    Lenchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:29)

    Also planst du eine Print-Ausgabe? Das ist richtig schnell! 15 Tage! Das kann ich irgendwie gar nicht glauben!

  • #13

    Frank S. David (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:29)

    @Marie

    Dann vielleicht auch bei http://www.lucasedel.com vorbeischauen. Registriert man sich, erhält man die KDP-Formel umsonst, aber nur noch kurze Zeit. Da stehen viele Tipps drin. Auch empfehlen kann ich www.wattpad.com.

  • #14

    tbuecher (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:31)

    Lenchen, ja! Ich habe Reizwortgeschichten auch immer geliebt ;) An die Episoden musste ich auch denken, als ich den Artikel zum ersten Mal gelesen habe! *lach*
    Das ist richtig, richtig schnell! Ich habe auch noch nie von einem Autor gehört, der das so schnell geschafft hat!

  • #15

    sternchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:31)

    Und wann ist der 1. Band denn erschienen? Noch ganz neu?

  • #16

    Frank S. David (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:31)

    @Lenchen
    Print gibt es aktuell 2 Möglichkeiten. Selber machen via Creativespace und als Book-on-Demand oder einen kleinen Verlag finden... es ist der Wunsch und die Hoffnung, dass das klappt.

    @Zeit Nun ich nutze den Abend und meine täglichen Zugfahrten, das reicht locker. Wie gesagt, das ist das reine Schreiben. Vorbereitet ist dann alles und Korrektur kommt auch noch.

  • #17

    Frank S. David (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:33)

    Der Band "Die Schamanin" am 23.11.2014
    Ganz neu ist der Nachfolger "Die schwarzen Klippen", der kam am 28.12.2014 heraus.

  • #18

    tbuecher (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:34)

    Zu "Die schwarzen Klippen" wird es auch noch eine Rezension geben!

  • #19

    Lenchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:35)

    Ist Schreiben für dich denn so hobby oder Beruf?

  • #20

    Steffi L. (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:38)

    Gute Idee mir der neuen Kategorie!

  • #21

    Frank S. David (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:45)

    @Lenchen

    Schreiben ist Hobby und aktuell freiberuflicher Nebenjob. Ich habe einen ganz normalen Beruf in der IT. Die wenigsten Autoren können allein vom Schreiben leben. Ich habe einen Beitrag bei einem Wettbewerb vom PIPER Verlag, das wäre natürlich ein Hammer dort unterzukommen.

  • #22

    tbuecher (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:48)

    bei #erzählesuns ? auf wattpad? Machst du da mit?

  • #23

    lenchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:51)

    Ich würde mich freuen, wenn es das Buch auch gedruckt gäbe, weil es hört sich richtig spannend an!

  • #24

    sternchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:53)

    ich würde es auch gerne lesen! meine schwester hat einen kindle, vielleicht kann ich ihn mir mal von der ausleigen!

  • #25

    Frank S. David (Donnerstag, 01 Januar 2015 14:57)

    Ja der #erzählesuns.
    http://www.wattpad.com/87216216-nebularion-erz%C3%A4hlesuns-piper-einleitende-worte#

    Aktuell läuft die Votingphase. Am 16.01. ist die dann auch vorbei und die Longlist steht.

  • #26

    tbuecher (Donnerstag, 01 Januar 2015 15:05)

    Hab davon gehört gehabt. Bin nur bei wattpad nicht angemeldet, kann also nicht abstimmen...Viel Glück trotzdem!

  • #27

    sternchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 15:07)

    bekommt man da auch einen preis?

  • #28

    tbuecher (Donnerstag, 01 Januar 2015 15:08)

    Ja, der 1. Platz bekommt eine Buchveröffentlichung!

  • #29

    sternchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 15:10)

    Das lohnt sich ja richtig! Viel Glück!

  • #30

    Lenchen (Donnerstag, 01 Januar 2015)

    Ja, von mir auch! Wie gesagt, es wäre toll, wenn du auch gedruckt veröffentlichen würdest!

  • #31

    Lenchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 15:14)

    Und nochmal an dich, Theresa, Rückmeldung: Deine neue Kategorie ist toll, auch dass man dann hier direkt mit den Autoren sprechen kann! Super Idee und ich bin schon gespannt auf den nächsten Beitrag! Schon was in Planung? Oder wird das immer eine Überraschung? In regelmäßigen abständen? ich freue mich für dich, dass du das machst! Auch der name passt sehr gut und der Banner sieht toll aus! Ich freue mich aufs Jahr 2015! Nochmals frohes neues!

  • #32

    tbuecher (Donnerstag, 01 Januar 2015 15:17)

    danke, lenchen, für deine netten Worte! Toll, dass du gleich mit dem Kommentieren angefangen hast! Sternchen hätte sich das bestimmt von sich aus nicht getraut ;) Es freut mich, dass es dir gefällt - das ist ein gutes Zeichen!
    Ich plane und spinne Pläne - inwieweit die jedoch in die tat umgesetzt werden? Mal schauen! Du wirst es bestimmt hier sehen! Ich denke mal, es wird noch einen Post im Januar geben. Aber mehr als 2? Das würde dann zu viel werden und so viele Kandidaten habe ich auch noch nicht... :) Frohes Neues auch nochmals an dich!

  • #33

    sternchen (Donnerstag, 01 Januar 2015 15:19)

    Ich hätte mich sehr wohl getraut nur um das festzustellen!

  • #34

    Tamara (Donnerstag, 01 Januar 2015 15:22)

    Klasse Idee! Und eine nette Diskussion hattet ihr hier! :-)

  • #35

    Laura A. (Donnerstag, 01 Januar 2015 15:43)

    Ich bin begeistert von deiner neuen Kategorie und was noch so kommt! Oder besser gesagt: Wer noch so kommt!

  • #36

    Anna S. (Donnerstag, 01 Januar 2015 16:10)

    Tolle Idee! Das Buch schaue ich mir gleich mal auf amazon an! Gutes Neues Jahr an alle!

  • #37

    Frank S David (Donnerstag, 01 Januar 2015 16:14)

    @Anna S.
    Viel Spaß beim Lesen ;)
    Ich werde immer mal auch hier reinschauen, wenn es noch Fragen geben sollte ;)

  • #38

    Anna S. (Donnerstag, 01 Januar 2015 16:15)

    Ja, ich hätte direkt eine! Gibt es denn den 1. Teil aus einem bestimmten Grund derzeit kostenlos zum Download? Oder einfach so?

  • #39

    Frank S. David (Donnerstag, 01 Januar 2015 16:25)

    @Anne S.
    Es ist eine Aktion für das neue Jahr und dem Erscheinen vom Nachfolgeband "Die schwarzen Klippen". Ich bin aktuell sehr zufrieden und erhoffe mir auch ein wenig mehr Bekanntheit (logisch oder ;))

  • #40

    Anna S. (Donnerstag, 01 Januar 2015 16:48)

    aha ok! Gute Idee, da freuen sich bestimmt viele drüber!

  • #41

    Evy (Freitag, 02 Januar 2015 19:52)

    So eine schöne Anekdote am Anfang! Ich glaube, so geht es vielen - Interpretieren lehrt einen viel, aber das starre System ist nicht gut. Man sollte mehr Wert auf Fähigkeiten als auf Richtigsein legwen!

  • #42

    Frank S. David (Sonntag, 18 Januar 2015 19:55)

    Longlist bei #erzählesuns ist durch... ich bin weiter!!!