Eigentlich Liebe

von Anne Sonntag

Inhalt:

 

»Verliebt, verlobt, verheiratet«? Nicht bei den drei Freundinnen Hanna, Clara und Vero. Als wäre »unglücklich verliebt, verlassen, betrogen« nicht schon schlimm genug, steht auch noch eine Traumhochzeit an, bei der sie weder Braut noch Brautjungfern sind. Interessant wird es allerdings beim Blick auf die Gästeliste. Denn einige attraktive Männer sorgen für Herzklopfen und Gefühlschaos, und am Ende stellt sich die Frage: Wer gehört hier eigentlich zu wem?

 

Leseprobe?!:

 

http://www.piper.de/buecher/leseprobe/eigentlich-liebe-isbn-978-3-492-30586-0/extract

 

 

 

 

Meine Rezension:

 

Die Inhaltsangabe oben sagt eigentlich schon alles über den Roman! Und doch gibt sie keinerlei Hinweis auf die Charaktere... Die drei Freundinnen Hanna, Clara und Vero sind so unterschiedlich, trotzdem ist jede zentral für den Verlauf des Buches! Bis zum Ende war ich etwas verwirrt, welche noch einmal welche ist und wer mit wem da war und wie die Beziehung zwischen den beiden war. Aber nach den ersten Zeilen, habe ich schnell wieder reingefunden und alle drei Frauen haben eigene Persönlichkeiten, ihren eigenen Charakter und natürlich eigene Vorstellungen von ihren Traummännern. Zu der Freundschaft selbst wurde nicht viel geschrieben, aber die gegenseitige Unterstützung, die Zuneigung und tiefe Freundschaft hat man als Leser sehr stark gespürt! 

Anne Sonntag hat es geschafft, die Geschichte in meinem Kopf lebendig werden zu lassen. Ich hatte unablässig Fotos in meinem Kopf und konnte mir eine jede Szene sehr gut vorstellen! Die Autorin erzählt mir Humor, Gefühl und doch nicht beeinflussend. Sie zeichnet ein jedes Mädchen für sich und das Buch beschreibt eigentlich drei Liebesgeschichten mit allen guten und schlechten Seiten, zusätzlich eine Rahmenhandlung und eine tiefe Freundschaft! 

Toll fand ich auch die Beschreibungen, wie die Mädels die Jungs kennen gelernt haben, sehr originell und so verschieden und anders zu allen anderen Romanen! Kein typischer Frauenroman, keinesfalls langweilig, sondern eine besondere Handlung mit tollem Schreibstil, super netten Charakteren und wortwitzigen Anekdoten!

Ich habe mit den Mädels mitgefiebert und auch das Ende fand ich sehr zufriedenstellend!

Allerdings um noch einmal zu den drei Hauptcharakteren zurück zu kommen: Ich konnte mich leider mit keiner ganz identifizieren und ich brauche immer eine zentrale Person, die ich voll und ganz verstehen kann. Das ist bei dreien natürlich etwas schwer und mich selbst habe ich in allen dreien nur teilweise gefunden... 

 

Mein Fazit:

 

Eine schöne und empfehlenswerte Geschichte! **** Vier Sterne! Tolle Charaktere (leider gab es keine zentrale Frau mit der ich mich identifizieren konnte), eine super schöne Geschichte mit inspirierendem Aufhänger und witzigem und flüssigem Schreibstil!

 

Autoreninfo:

 

Anne Sonntag ist das Pseudonym der deutschen Autorin Anne Freytag. Sie wurde 1982 in München geboren, studierte »International Management« und arbeitete in einer Werbeagentur, bevor sie den Sprung ins eiskalte Wasser wagte und sich voll und ganz dem Schreiben widmete. Wenn sie nicht gerade an ihren...

 

Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    sternchen (Montag, 29 Dezember 2014 09:39)

    Ein tolles Buch! Auch meine Leseempfehlung (zählt die hier denn überhaupt!) ;)

  • #2

    Lenchen (Montag, 29 Dezember 2014 19:08)

    ABER KLAR DOCH, STERNCHEN! endlich mal wieder eine Rezension, ich hab die Rezensionen nämlich schon vermisst! ;) sehr schön geschrieben, Theresa!

  • #3

    Jule (Dienstag, 30 Dezember 2014 12:13)

    Hallo Theresa, das ist eine schöne Rezension! Ich habe mir das Buch gleich runtergeladen ;)

  • #4

    Steffi L. (Dienstag, 30 Dezember 2014 18:20)

    Eine sehr schöne Rezension, liebe Theresa! :) Ob das wohl ein Buch fürs neue Jahr wäre?

  • #5

    Die Grinsekatze (Freitag, 02 Januar 2015 18:19)

    Hallo!
    Ich bin über #BloKoDe auf dich gestoßen und hab hier gleich mal die erste interessante Rezi entdeckt! Danke dafür :) Sehr hübsches Design übrigens, werd gleich mal weiterstöbern ^^
    Liebe Grüße
    Die Grinsekatze
    www.grikasbuecherwahnsinn.de

  • #6

    Favola (Samstag, 03 Januar 2015 01:02)

    Ich habe im Dezember "Versehentlich verliebt" gelesen und möchte nun sicher noch mehr von der Autorin lesen. Vielleicht genau "Eigentlich liebe". Nach deiner Rezi denke ich, dass ich damit gut bedient bin :-)

    lg Favola