Türchen 23

Ich führe gerade einen Freudentanz auf, denn Nicole C. Vosseler hat meine Fragen beantwortet! "In dieser ganz besonderen Nacht", kennt ihr das Buch? Bestimmt vom Hören-Sagen, da bin ich mir ganz sicher ;) Toll, oder? Genau die richtige Person, die man am Tag vor Heiligabend gerne näher kennen lernen möchte (zumindest geht es mir so!). Und hier meine Fragen und Nicoles Antworten:

Copyright: Jörg Brochhausen
Copyright: Jörg Brochhausen


Mein Spitzname: Nic


Mein Geburtstag: 30. Januar


Meine Hobbys: Lesen, Reisen, Kunst


Mein Lieblingstier: Elefanten und Schmetterlinge


Meine Homepage: www.nicole-vosseler.de



Das macht den Beruf des Autors/der Autorin für mich besonders.... 

Für eine gewisse Zeit in mehr als eine andere Haut zu schlüpfen und andere Leben zu leben – um danach in das eigene zurückzukehren.



Wäre ich nicht Autorin geworden, wäre ich jetzt...

Psychologin. 



Ein perfekter Sonntag ist für mich....

Ein unbeschwertes, ganz und gar freies Driften durch den Tag.



Ein gewöhnlicher Arbeitstag sieht für mich so aus....

Beim Frühstück über meinem Tagebuch den Kopf freimachen und die Gedanken der vergangenen Nacht einfangen. Alles an kleineren Büroarbeiten erledigen und frische Luft schnappen, bevor ich mich nachmittags an den Schreibtisch setze, um das Geschriebene der letzten Tage zu überarbeiten und dann bis in die Nacht hinein weiterzuschreiben. 



Ein Thema, das mich zurzeit sehr beschäftigt...

Was mir in meinem Leben wichtig ist – und was nicht.



Ich wusste, dass ich einmal Schriftstellerin werden will, als....

Sobald ich als kleines Mädchen begriffen hatte, dass es tatsächlich Menschen gibt, die all diese wunderbaren Geschichten zwischen Buchdeckeln schreiben. 



Als Autorin, war dieses Ereignis besonders für mich...

Seit ich vor fast genau zwanzig Jahren mit der Arbeit zu meinem ersten Roman „Südwinde“ über die erste Weltumsegelung Captain James Cooks begann, wollte ich einmal in meinem Leben den Ort besuchen, an dem Cook 1779 getötet wurde. Vor ein paar Wochen habe ich mir diesen Traum erfüllt: Mit einem Boot bin ich auf Hawaii in die Kealekekua Bay gefahren und zu dem Denkmal hinübergeschwommen, das an seinen Tod dort erinnert.



Mein nächstes Projekt....

liegt gerade im Lektorat und wird im Frühjahr 2015 bei cbj erscheinen. Halb ein Coming-of-Age-Roman, halb Romantasy, spielt diese Geschichte in einer Kleinstadt an den Ausläufern der kalifornischen Sierra Nevada – mitten im Nirgendwo … 



Der perfekte Platz zum Lesen ist für mich...

Der monströse Kuschelsessel in meinem Schreiberstübchen – über dreißig Jahre alt und potthässlich, aber irre gemütlich und deshalb von mir heiß geliebt.



Mein Lesetipp für alle Leser von „Theresas Bücherschrank“....

„Der Nachtregenbogen“ von Claire King. Ein zartes, zauberhaftes und ein bisschen eigenwilliges Büchlein über die herzabdrückende Einsamkeit von Kindern und die schmerzliche Einsamkeit von Erwachsenen. Eine Geschichte über den Zauber, den die Welt für Kinder noch hat, während wir Erwachsene verlernt haben, ihn wahrzunehmen – und nicht zuletzt eine Geschichte über Trauer, Mitgefühl und die unbändige Kraft der Imagination. 



Meine Lieblingsweihnachtsgeschichte als Kind war... 

Frances Hodgson Burnett, „Der kleine Lord“



Und ist jetzt....

Immer das jeweilige Buch, das ich über Weihnachten lese.



Tee oder Kaffee? 

I am not a morning person … Deshalb morgens unbedingt einen Kaffee, stark und schwarz. Den restlichen Schreibtag über dann Tee.



Sommer oder Winter?

Von mir aus das ganze Jahr Sommer. Außer an Weihnachten, da will ich Schnee haben. 



Lesen oder Film schauen?

Meistens lesen, dazwischen aber auch mal ein Film, am liebsten im Kino.



Süß oder herzhaft?

Erst herzhaft, dann süß. Und Schokolade geht ja sowieso immer.



Morgenmensch oder Nachtmensch?

Nachteule, definitiv. Ich laufe erst am späten Abend zu Hochform auf und bin dafür morgens zu nichts zu gebrauchen. 



Krimi oder Liebesroman?

Bücher, die mich packen wie ein Krimi und in die ich mich verlieben kann.



Draußen oder drinnen?

Wenn’s mir Frostbeule warm genug ist, am liebsten draußen. 



Rose oder Orchidee?

In Europa lieber Rosen, in tropischen Klimazonen Orchideen.



Bunt oder schwarz-weiß?

Bunt, wie das Leben selbst. Manchmal aber brauche ich dann doch die Klarheit, die Reduziertheit von Weiß und Schwarz.



Weihnachtsmann oder Christkind?

Mit dem Christkind aufgewachsen, stehe ich heute dem Weihnachtsmann näher.



Wie viel Inspiration aus deinem Bekanntenkreis fließt in deine Bücher mit ein?

Konkret keine. Aber natürlich wird alles, was ich erlebe und mitbekomme, auf einer anderen, abstrakteren Ebene Teil meiner Sicht auf das Leben und das Mensch-Sein, aus der ich beim Schreiben schöpfe. 



Mit welchem Charakter aus einem deiner Bücher kannst du dich am meisten identifizieren? Warum seid ihr auf einer Wellenlänge?

Ich identifiziere mich mit allen Charakteren in meinen Büchern, sonst könnte ich sie nicht schreiben.

Mir persönlich am nächsten ist Amber aus „In dieser ganz besonderen Nacht“, der ich auch einiges von mir mitgegeben habe.



Hast du einen Tipp an alle jungen Autoren? 

Lesen – so breit gestreut und vielfältig wie möglich. Schreiben, verwerfen, neu schreiben, überarbeiten. Menschen beobachten und belauschen. Tagträumen.



Wie sieht ein perfektes Weihnachten für dich aus? Was ist dir besonders wichtig?

Behaglich eingekuschelt Zeit für meine Herzensmenschen zu haben, für Bücher und Filme und für mich.



Was darf bei dir in der Adventszeit nicht fehlen?

Tee, Plätzchenduft und Lichterglanz, Weihnachtsmarkt und Päckchen packen. 

Und das Bedürfnis, in kleinen Dingen und Gesten dem Leben für das vergangene Jahr etwas zurückzugeben. 

Deine Nachricht in der Adventszeit an alle Leser von „Theresas Bücherschrank“?


Genießt diese Zeit mit allen Sinnen!


Meine Weihnachtswünsche an dich:



Viele tolle Lesestunden mit lauter Büchern, in die du dich verlieben kannst! 



Direkt unter diese stimmungsvollen Antworten und den exklusiven Buchtipp, verlinke ich euch zu dem Ort, an dem ihr auch etwas von Nicole Vosseler gewinnen könnt. Schaut doch hier bei meinem Gewinnspiel vorbei ;) Und den Kommentar von ihr möchte ich euch auch nicht vorenthalten: ;) "Ach, und übrigens: ich hatte großen Spaß an Ihren spannenden und kreativen

Fragen, danke dafür! :0))" Was hätte euch denn noch interessiert? Welche Fragen hättet ihr stellen wollen? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Lenchen (Dienstag, 23 Dezember 2014 15:32)

    Wow! Mit Nicole Fossiler wollte ich schon immer sprechen! Toll, das du es für uns gemacht hast!

  • #2

    Lina (Dienstag, 23 Dezember 2014 18:53)

    Huhu :)
    Wieder ein sehr schönes Interview <3
    Ganz liebe grüße
    Lina

  • #3

    Nicole (Dienstag, 23 Dezember 2014 19:18)

    Danke für Ihren lieben Weihnachtswunsch, liebe Theresa - und dass ich Teil dieses schönen Adventskalenders sein durfte! :0)
    Ihnen ganz wunderbare, lichterglänzende Weihnachten und einen guten Start in ein rundum glückliches neues Jahr voll guter Bücher!

  • #4

    tbuecher (Mittwoch, 24 Dezember 2014 13:44)

    Hihi, freut mich, dass es euch gefällt, liebes Lenchen und liebe Lina :)

    Liebe Nicole, danke für Ihren Weihnachtswunsch! Aber klar doch, ich freue mich sehr, dass Sie Teil dieser Aktion sind! Dankeschön! :)