Türchen 22

Seien wir ehrlich: Gibt es denn irgendjemanden, der alle seine Geschenke schon am 22.12. zusammen hat? Ja!! Diese Menschen gibt es. Eine Freundin hat mir beispielsweise am 12.12. schon erzählt, dass sie vor einer Woche das letzte noch ausstehende Weihnachtsgeschenk besorgt hätte. Vielleicht bin auch nur ich es, die heute noch nicht alle Päckchen zuhause hat. Und vielleicht ist dieser Post auch nur für mich da, damit ich meine Gedanken sortieren kann.... Aber vielleicht hilft er doch dem ein oder anderen von euch auch weiter! Denn Bücher sind immer wunderbare Geschenkideen, über die sich der Beschenkte mit Sicherheit wahnsinnig freuen wird! Also hier: Meine Buchtipps zum Verschenken für Weihnachten! Oder kürzer formuliert....

1. "Brunos Kochbuch" von Martin Walker

Dieses Buch ist natürlich ideal geeignet für alle Kochfans in eurem Bekanntenkreis. Denn hier findet ihr ganz besondere Rezepte, nette kleine Geschichten mit vielen witzigen Anekdoten und wunderbar eindrucksvollen Photographien! Ich persönlich liebe dieses Buch und das natürlich auch, weil ich Martin Walker persönlich getroffen habe. Aber hier bin ich mir sicher, dass das erste Kochbuch, das der Diogenes Verlag jemals veröffentlicht hat, eine ideale Geschenkidee für einen Essens-, Koch-, Frankreich- oder Weinliebhaber ist. 

 

Martin Walker hat das Buch sehr amüsant, abwechslungsreich und unterhaltsam verfasst. Gebürtig ist er Schotte, hat aber Frankreich schon immer geliebt und die französische Küche unter allen internationalen bevorzugt. Zum Interview mit Martin Walker kommt ihr hier.

 

 

Und zu meiner Buchrezension mit tollen Eindrücken des Buches geht es hier lang. 

 

Rezepte und Geschichten aus dem Périgord

Aus dem Englischen von Michael Windgassen

Endlich: Essen wie Bruno im Périgord! Das Kochbuch zu den kulinarischen Krimis von Martin Walker. Statt nur delikater Kriminalfälle für Bruno gibt es endlich auch die delikaten Rezepte mit marktfrischen Zutaten von ›Bruno, Chef de police‹, zusammengestellt von Martin Walker und optisch stimmungsvoll in Szene gesetzt durch den Foodfotografen Klaus-Maria Einwanger! Trüffeln, Pâté, Käse, guter Wein und schöne, geschichtsträchtige Landschaft: Der Hobbykoch aus dem Périgord spricht alle Sinne an. Ein Gaumenschmaus und kulinarischer Reiseführer! Und eine große Liebeserklärung an das Périgord!


2. "Styleguide Paris" von Elodie Rambaud

 Wer von euch liebt Kultur? Mode? Traditionen? Frankreich? Paris? Vielleicht habt ihr mich auch ganz laut schreien hören! "Hier, hier"! Ja, ich liebe alle diese Dinge! Außerdem: tolle Bücher, tolle Texte, liebevoll aufgenommene Fotos! Und jede Leidensgenossin kann ich perfekt verstehen! Für euch alle, liebe Leidensgenossinnen, habe ich ein Weihnachtsgeschenk gefunden: Entweder für euch selber oder eine andere Leidensgenossin! ;)


Eine Liebeserklärung an den Styleguide

Paris, mon amour.

Wer will schon auf den Eiffelturm? Der styleguide Paris ist ein unverzichtbarer Begleiter für alle, die auf der Suche nach dem Besonderen jenseits der Touristenpfade sind. Er weist den Weg zu kleinen Läden, die mehr Museum als Geschäft sind und mit einer einzigartigen Atmosphäre verzaubern, liebevoll eingerichteten Cafés im Vintage-Stil und außergewöhnlichen Märkten. Ob exquisite Düfte, erlesene Schreibwaren oder ausgefallene Wohnaccessoires – in diesem hochwertig ausgestatteten Buch finden nicht nur Reisende, sondern sogar Einheimische Inspiration für Lieblings-Locations zum Shoppen, Essen und Wohlfühlen.


Elodie Rambaud

Die Stylistin Elodie Rambaud lebt und arbeitet in Paris. Für das Nespresso-Magazin, jamie und die Sunday Times ist sie immer auf der Suche nach den neuesten Trends und den perfekten Accessoires.


3. "Zertrennlich" von Saskia Sarginson

Vielleicht braucht der eine oder andere auch noch ein Jugendbuch? Ich habe das alleeschönste für euch rausgesucht (aus diesem Jahr zumindest!) und bin mir sicher, dass dieser Roman die perfekte Lektüre für ganz ganz viele ist! 


"*****Fünf Sterne für eine im gleichen Maß berührende, herzzreißende und emotionale Geschichte, die ein dunkles Geheimnis von zwei Zwillingsschwestern erzählt. Viola und Isolte hatten es nie leicht in ihrem Leben, weder in ihrer Kindheit noch 15 Jahre später." (Theresas Bücherschrank)


Viola und Isolte sind Zwillingsschwestern und sie sind die beiden Protagonisten in dem Roman. Zusammen mit ihrer Mutter haben sie als Kinder an der Ostküste Englands gelebt, wo sie durch duftende Kiefernwälder gestreift sind, auf nebelüberfluteten Lichtungen längst vergessene Sagengestalten beschworen haben und den scharfen, salzigen Wind des Meeres geatmet haben. Zusammen mit John und Michael, auch zwei Zwillingen, die zugleich ihre besten Freunde waren, hat das alles doppelt so viel Spaß gemacht. Besonders wenn die Mutter voller Selbstzweifel war, deren Freund so gar nicht in das Leben der kleinen Familie gepasst hat und dessen Tochter keine gute Stiefschwester ist. 

Fünfzehn Jahre später aber, scheinen die beiden Zwillinge nichts mehr gemein zu haben. Während Isolte ehrgeizig und lebenslustig ist und in einer sicheren Beziehung steckt, hungert sich Viola in den sicheren Tod. War Viola seit ihrer Kindheit denn noch einmal glücklich? Hat sie noch einmal gelacht? Was ist damals passiert, das das Leben der beiden Schwestern in so drastisch verschiedene Richtungen beeinflusst hat? 

"Welcher unaussprechliche Schrecken ist geschehen on jenem Sommer, als alles möglich schien und der das Erwachsenwerden zweier Zwillingsschwestern so unerbittlich bestimmt?"


4. "Familiensafari" von Rike Drust

Ein Buch für die gesamte Familie! Dieses Buch beschert nicht nur dem Teenager im Problemalter von 12 Jahren schöne Lesestunden, sondern auch der Oma im Schaukelstuhl und der Mama auf dem Heimweg in der S-Bahn nach Hause! Gibt es ein idealeres Geschenk? 


In diesem Roman begegenet der Leser so ganz verschiedenen Figuren, und auf den zweiten Blick scheinen alle sogar etwas gemein zu haben: Sie sind alle Mitglieder einer Familie. Da wäre zuerst einmal Anna, die unbedingt ins Fernsehen möchte. Sie sieht zwar nicht unbedingt wie ein Topmodel aus, aber sie möchte ja auch nur moderieren. Ihr Bruder Lars ist Mädchenschwarm, sportlich und ein richtiger Überflieger. Alexander, der Vater der Familie, möchte viel jünger wirken, seine Frau Jutta dagegen ist bewusst konservativ. Und Juttas Mutter, Rose, ist und war niemals eine fürsorgliche Mutter, die ihrer Tochter noch nicht einmal gesagt hat, wer ihr Vater ist. Jutta gerät in einen Banküberfall, und als Reaktion darauf, beschließt sie einmal etwas zu wagen: Die Familiensafari beginnt....


"Menu d'amour" von Nicolas Barreau

Nicolas Barreau war definitiv eine der Neuentdeckungen von mir des Jahres 2014! Und speziell "Menu d'amour" als kurze Geschichte mit Rezepten im Anhang und einer zum Hinschmelzen süßen Geschichte, sehr liebevoll in Paris erzählt, wäre eine wunderbare Weihnachtsüberraschung! 


Valérie Castel ist das strahlenste Mädchen des gesamten Kures für Literatur. Sie kommt immer zu spät und für Henri Bredin scheint sie unerreichbar. Obwohl die beiden das gleiche Lieblingsbuch haben, sieht Valérie in Henri nur einen guten Freund, Henri dagegen ist verliebt in die strahlende Valèrie.

Dann reist Valérie mit ihren Eltern an die italienische Riviera und lernt einen gutaussehenden und wohlhabenden Italiener, der zusätzlich zehn Jahre älter als sie selber ist, kennen und Henri sieht endgültig ein, dass es in ihrem Leben keinen Platz für einen Möchtegern wie ihn gibt. 

Doch dann entdeckt Henri in einem Bouqinisten ein altes Buch mit dem Rezept für ein Liebeselixier. Obwohl er nicht daran glaubt, beschließt er ein wunderbares Essen zu kochen, mit dem "elixir d'amour" und Valérie einzuladen. Der Abend entwickelt sich ganz anders als geplant, und beinhaltet nicht nur eine Überraschung....


Ich hoffe einfach mal, dass jetzt hier im 22. Adventskalendertürchen noch Ideen oder zumindest Inspirationen für Geschenke zu finden waren ;) Habt ihr denn schon ein Buchgeschenk für Bekannte? Welches? Das würde ich gerne wissen! Und wenn ihr absolut ratlos seid, dann holt euch noch weitere Vorschläge in meinen Adventskalenderpäckchen für euch! Vielleicht gewinnt ihr sogar... Zum Mitmachen, klickt einmal hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Lina (Montag, 22 Dezember 2014 17:35)

    Huhu :)

    Ich kannte bisher noch keines deiner Vorgestellten Bücher. Geschenke aber brauche ich auch keine mehr ;)
    Gehöre wie deine Freundin zu denen, die alles schon Wochen vorher fertig zu Hause liegen haben :)Wobei Weihnachten dieses Jahr eh etwas "kleiner" ausfällt.
    Lg Lina

  • #2

    tbuecher (Montag, 22 Dezember 2014 19:21)

    Liebe Lina,
    da bewundere ich dich auch! Dann frage ich nächstes Jahr wohl eher dich nach Tipps, oder? ^^
    lg Theresa

  • #3

    Deborah (Montag, 22 Dezember 2014 21:31)

    Das sind sehr schöne Buchtipps. Bei dem einen oder anderen könnte ich selbst schwach werden. :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest!
    Deborah