Türchen 12

Die liebe Manuela durfte ich schon im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse kennen lernen zusammen mit anderen Autoren und Bloggern! Damals hat sie mir ein Aufkleber von "Das Glück in deiner Nähe" in die Hand gedrückt und allein das Cover des Liebesromans fand ich toll! Jetzt habe ich mir bei ihr zurück gemeldet und sie hat mir ihre Antworten gegeben, danke Manuela Inusa!


Mein Spitzname: Ela


Mein Geburtstag: 17.09.1981


Meine Hobbys: Reisen, Serien und Filme gucken, Lesen


Mein Lieblingstier: Schmetterling


Meine Homepage: autorin-manuela-inusa.jimdo.com


Das macht den Beruf des Autors/der Autorin für mich besonders....  


Dass ich meiner Fantasie freien Lauf lassen darf und Menschen, Orte und Ereignisse selbst erfinden und steuern kann. Dass ich Liebenden zu einem Happy End verhelfen kann. Dass ich Träume wahr werden lassen darf, wenn auch nur auf dem Papier. Dass ich Menschen mit meinen Worten erreichen, berühren, ihnen Hoffnung schenken kann.

Außerdem gefällt mir besonders, dass ich mir meine Arbeitszeiten selbst einteilen kann, das ist als Mutter natürlich superpraktisch.


Wäre ich nicht Autor/Autorin geworden, wäre ich jetzt...


Ich habe zwar den Beruf der Fremdsprachenkorrespondentin erlernt, doch kann ich mir nichts anderes mehr vorstellen als zu schreiben.


Ein perfekter Sonntag ist für mich....


Tee, Schokolade, eine Kuscheldecke, eine Duftkerze, ein gutes Buch oder ein schöner Film, viel kuscheln. 


Ein gewöhnlicher Arbeitstag sieht für mich so aus....


Ich stehe um 7 Uhr auf, bringe meinen Kleinen in die Schule, erledige Besorgungen, setze mich dann an meinen Schreibtisch und schreibe, recherchiere, korrigiere, überarbeite, notiere mir Ideen oder gestalte Cover. Natürlich immer mit passender Musik, Tee und etwas Süßem. Das Mittagessen vergesse ich auch manchmal, weil ich so in meiner eigenen Welt bin. Nachmittags kümmere ich mich dann um meine Familie und abends wird oft noch bis in die Nacht weitergeschrieben. 


Ein Thema, das mich zurzeit sehr beschäftigt...


Im Moment sind meine Gedanken hauptsächlich bei meinem ersten großen Buchprojekt mit dem Blanvalet-Verlag. Das Buch wird zwar erst im Herbstprogramm 2015 erscheinen, doch es ist superaufregend wird mich die nächsten Monate noch voll einnehmen. 


Ich wusste, dass ich einmal Schriftstellerin werden will, als....


Als ich als kleines Mädchen eine Geschichte nach der anderen geschrieben habe und mir das Aufsätze schreiben in der Schule besonders Spaß gemacht hat, wenn andere darüber stöhnten. ;)


Als Autorin, war dieses Ereignis besonders für mich...


Meine erste veröffentlichte Geschichte in einer Anthologie des Piepmatz-Verlags in Händen zu halten. Das war vor drei Jahren. Die erste Veröffentlichung – etwas ganz Besonderes!


Mein nächstes Projekt....


Das Taschenbuch für Blanvalet. Und nebenbei natürlich der ein oder andere Kurzroman.


Der perfekte Platz zum Lesen ist für mich...


Der schönste Ort, an dem ich je ein Buch lesen durfte, war der Strand von Venice Beach, Kalifornien. Ansonsten meine Couch. 


Mein Lesetipp für alle Leser von „Theresas Bücherschrank“....


Ich liebe „Wie ein einziger Tag“ von Nicholas Sparks. Das muss man einfach gelesen haben. 



Meine Lieblingsweihnachtsgeschichte als Kind war... 


Oh, da muss ich erst mal überlegen. Es war wohl die von dem kleinen Mädchen mit den Schwefelhölzern. Die ist sooo traurig schön.  


Und ist jetzt....


Auf jeden Fall „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens.




Tee oder Kaffee?

Tee 


Sommer oder Winter?

Winter


Lesen oder Film schauen?

Filme schauen


Süß oder herzhaft?

süß


Morgenmensch oder Nachtmensch?

Nachtmensch


Krimi oder Liebesroman?

Krimi


Draußen oder drinnen?

drinnen


Rose oder Orchidee?

Orchidee


Bunt oder schwarz-weiß?

schwarz-weiß


Weihnachtsmann oder Christkind?

Weihnachtsmann




Wie viel Inspiration aus deinem Bekanntenkreis fließt in deine Bücher mit ein?


Ich kenne privat viele Autoren.  Doch meine Inspiration kommt aus meinem Innern, da schaue ich mir von anderen nichts ab und lasse mir auch von niemandem reinreden. Was meine Bücher angeht, schreibe ich aus dem Herzen …


Mit welchem Charakter aus einem deiner Bücher kannst du dich am meisten identifizieren? Warum seid ihr auf einer Wellenlänge?


Uh, das ist schwer. Ich würde sagen, es ist sogar Chloe aus meinem aktuellen Kurzroman „Weihnachten in Cinnamon Falls“, denn sie denkt immer mehr an andere als an sich selbst und gibt auch nach einem tragischen Verlust nicht auf. Sie ist ein Stehauf-Männchen, genau wie ich.


Hast du einen Tipp an alle jungen Autoren? 


Schreiben, schreiben, schreiben. Nur durch Übung wird man besser. Heute gibt es glücklicherweise gleich mehrere Möglichkeiten, seine Bücher an den Leser zu bringen. Das sah damals, als ich vor 15 Jahren meine ersten Veröffentlichungsversuche gemacht habe, noch ganz anders aus. Da gab es nur die Möglichkeit, einen Verlag von einem Manuskript zu überzeugen. Jetzt aber kann man im Selfpublishing viel ausprobieren, Leser erreichen und es mit viel Eigeninitiative und Motivation schaffen, sich selbst einen Namen zu machen. Es ist nicht einfach, aber wer es wirklich will, wird es schaffen. Nur nicht aufgeben und bitte immer, immer gut gemeinte Kritik annehmen.


Wie sieht ein perfektes Weihnachten für dich aus? Was ist dir besonders wichtig?


Familie. Schnee. Der Duft nach Tannennadeln. Gutes Essen. Geschenke. Weihnachtsmusik. 


Was darf bei dir in der Adventszeit nicht fehlen?


Weihnachtsdeko, Weihnachtsbücher, Weihnachtsmandeln, Weihnachtsfilme, Weihnachtsmusik, Weihnachtsmarkt.


Deine Nachricht in der Adventszeit an alle Leser von „Theresas Bücherschrank“?


Ich möchte Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest mit Euren Lieben wünschen und vor allem ganz, ganz viele Geschenke, und damit meine ich nicht nur materielle. Gesundheit, Liebe, Geborgenheit, Glück, Hoffnung, Zuversicht, Familie, ein Dach über dem Kopf und genug zu essen sind Dinge, die leider nicht allen vergönnt sind, die wir aber oft als viel zu selbstverständlich hinnehmen. Also seid dankbar für jeden Menschen, der euch liebt, für jede noch so kleine gutgemeinte Geste und für jeden Moment des Glücks. Fröhliche Weihnachten!


Meine Weihnachtswünsche an dich:



Zuerst einmal, die Weihnachtswünsche hast du wunderbar formuliert, dankeschön! Dir wünsche ich ein tolles Weihnachtsfest und eine entspannende Adventszeit im Rahmen der Familie mit tollen Weihnachtsbüchern und -filmen!


Das sind doch mal gute Tipps an alle unter euch, die gerne ein Buch veröffentlichen würden, findet ihr nicht auch?

Passend zum Thema verlost Manuela Inusa eine signierte Ausgabe von "Weihnachten in Cinnamon Falls". Zum Gewinnspiel geht es hier entlang...

Und wer noch gerne auf dem aktuellen Stand zu den "Weihnachten in Cinnamon Falls" Büchern bleiben möchte, kann hier die Facebook Seite liken und abonnieren! (Ich habe schon gemacht ;) !)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Lenchen (Freitag, 12 Dezember 2014 18:13)

    Sehr schönes Interview! Und so liebe Wünsche!

  • #2

    tbuecher (Freitag, 12 Dezember 2014 18:17)

    Danke Lenchen :) Und so ein schönes Buch!

  • #3

    Marie (Freitag, 12 Dezember 2014 21:38)

    Das Cover von "Weihnachten in Cinnamon Falls" ist so schön!!! Ich will das Buch unbedingt lesen!!