Im Hause Longbourn

von Jo Baker


Inhalt:


Wiedersehen mit der Familie Bennet aus „Stolz und Vorurteil“


Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet, für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah über Wäschebottichen und Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Hausdieners James ein Zeichen? Während Elizabeth Bennet und Mr Darcy von einem Missverständnis ins nächste stolpern, nimmt im Hause Longbourn noch ein ganz anderes Liebesdrama seinen Lauf – denn James hütet ein Geheimnis von großer Sprengkraft. 


Jo Baker erzählt Jane Austens bekanntesten Roman von einer ganz anderen Seite: der der Dienstboten. Und zeigt, dass deren Dramen jenen der Herrschaften in nichts nachstehen.


Leseprobe?!:


http://www.randomhouse.de/Buch/Im-Hause-Longbourn-Roman/Jo-Baker/e443382.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox


Meine Rezension:


Mir sagt der Name "Jane Austen" nicht nur aus dem Grund etwas, dass ich die TV-Serie Stolz und Vorurteil kenne und Colin Firth anhimmele, sondern auch, da ich "Stolz und Vorurteil" bestimmt schon 5 Mal gelesen habe (davon 2 Mal auf Englisch), und ich von der Geschichte einfach nie genug bekommen kann! Und gerade deshalb habe ich mich auf das Lesen dieses Romans so sehr gefreut! Wie ihr oben lesen könnt, wird der Roman oft als "Mischung von Jane Austen und Downton Abbey eingestuft" und das ist auch schon der zweite Punkt, warum das Buch schon im Vorhinein so besonders für mich war! Wie vielleicht einige von euch wissen, habe ich in Schottland meine Liebe zu Downton Abbey entdeckt (Hannah ;) !) und ich freue mich über jede neue Folge! Ganz klar, dass das Buch in mein Regal wandern musste. Aber jetzt kommen wir wirklich zu "Im Hause Longbourn" von Jo Baker!


Jo Baker hatte da eine grandiose Idee, sich noch einmal auf die Bewohner des Hauses Longbourn zu beziehen, aber deren Leben in einem ganz anderen Blickwinkel dastehen zu lassen! In einem Interview meinte Jo Baker, dass sie ihren Roman nicht als Neuerfindung des Klassikers sieht, sondern als Erweiterung und so hat sie auch ihren Roman verfasst!Die Bennet Schwestern mit Mutter und Vater und auch der liebe Mr Bingley und der vornehme Mr Darcy rücken in den Hintergrund, hier geht es um Mr. und Mrs. Hill, Polly, das jüngste Hausmädchen, Sarah, die junge Hausangestellte und James, der Hausdiener (kommt allerdings erst etwas später dazu). 

Klar merkt man an welcher Stelle sich die Handlung gerade auf welche Stelle in Stolz und Vorurteil bezieht, aber das nur am Rande. Hauptsächlich geht es um das Leben der Hausangestellten und das ist ziemlich hart! Im Gegensatz zu Jane Austen schreibt Jo Baker viel über die schlechten Seiten des Hauslebens - die Arbeit der Angestellten und konfrontiert den Leser so mit einer ganz anderen Welt. 

Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und jeder hat seine eigene Persönlichkeit. Aber auch all die kleinen Dinge, die nur am Rande erwähnt werden, lassen diesen Roman so authentisch und realistisch wirken! Anhand von Sarah zeigt die Autorin die wenigen Möglichkeiten auf, die ein junges Mädchen besessen hat, wenn es erst einmal in einen niedrigen Stand hinein geboren wurde. Gleichzeitig geht es aber auch um das Leben des Hausdieners James, der so allerlei Geheimnisse verbirgt. Das Buch steckt voller Spannung. Nicht nur Liebe spielt eine zentrale Rolle, sondern auch Hass und Intrigen... 


Mein Fazit:


Ich kann den Roman von Jo Baker euch allen nur sehr ans Herz legen. Denn er ist keine Kopie des Klassikers, sondern eine wunderbare Ergänzung! Er rundet mein Bild über Stolz und Vorurteil ab und deswegen vergebe ich auch ***** fünf Sterne!


Autoreninfo:


Jo Baker wurde in Lancashire geboren und studierte an der Oxford University und der Queen’s University in Belfast, wo sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben entdeckte. Seither veröffentlichte sie fünf Romane, die ihr in der Presse viel Lob einbrachten. Mit "Im Hause Longbourn" gelang ihr der internationale Durchbruch. Jo Baker lebt mit ihrer Familie in Lancaster.


Vielen Dank an den Knaus Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Anika Cataldi (Freitag, 21 November 2014 18:35)

    Das klingt total gut! Ich muss es haben. Habe zwar Stolz und Vorurteil nie gelesen, aber Downton Abbey liebe ich ebenfalls seit einigen Wochen sehr sehr sehr.... :)

    LG
    Anika

  • #2

    tbuecher (Samstag, 22 November 2014 10:14)

    Das freut mich, dass ich dir eine Empfehlung geben konnte, liebe Anika ;) Ja, es ist wirklich super geschrieben und ja, wenn du auch ein großer Downton-Abbey Fan bist, dann ist es genau das richtige für dich! :)

    Lg Theresa

  • #3

    Magdalena (Samstag, 22 November 2014 10:23)

    Schöne Rezension! Oh, meine Wunschliste für Weihnachten wird immer länger! :)

  • #4

    Hannah J. (Samstag, 22 November 2014 12:58)

    Hallo meine liebe Theresa,

    eine wunderschöne Rezension!!! :)
    Und ich meine da ich Jane Austen und Downton Abbey liebe, muss ich das Buch unbedingt noch lesen! *-*

    Hihi, danke für die süße Verlinkung. Nach Schottland möchte ich auch noch!! :)

    Eine wunderbare Rezi, die mir noch mehr Lust auf den Roman gemacht hat, liebe Theresa! <3

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah

  • #5

    tbuecher (Samstag, 22 November 2014 19:08)

    Hallo liebe Hannah,

    dankeschön! :) Tja, ich kenne keinen größeren Downton-Abbey Fan als dich ;)

    Liebe Grüße,
    Theresa

  • #6

    Lena (Dienstag, 25 November 2014 18:18)

    Hallo Theresa,

    mal ein kleines Offline-Topic! Wie siehts aus? Rechts kann man schon (ein sehr schönes übrigens!) sehen, dass es auf dem Blog einen Adventskalender geben wird! :) Erzählst du uns schon vorher davon? Wie das abläuft und was uns erwarten darf? Ich bin nämlich sehr gespannt!

    Das Buch hört sich toll an, und wie schon vor mir Leute gesagt haben, ist das bestimmt ein tolles Weihnachtsgeschenk ;) Du könntest auch eine Sammlung mit Weihnachtsgeschenken machen, die du dir unter dem Christbaum vorstellen könntest! Was hältst du davon? Das fände ich eine sehr schöne Idee!!! :)

    Oder mal ein Post zu Downton Abbey, das wäre mit Sicherheit auch spannend!

    Liebe Grüße,
    Lena

  • #7

    tbuecher (Sonntag, 30 November 2014 15:01)

    Hallo liebe Lena,
    ich habe extra mit der Antwort deiner Frage gewartet - bis heute! Die Ankündigung ist gerade online gegangen und ich warte schon auf deinen Kommentar ;)
    Ja, das fände ich auch eine tolle Idee und hätte ich mehr Zeit, glaubt mir, das würde ich machen! Momentan glaube ich aber, dass ich das leider nicht schaffen werde... Wenn du lUst hast, einen Post zu schreiben, dann veröffentliche ich den aber gerne unter deinem Namen ;)
    Was nicht ist, kann j noch werden! Es wird sich noch vieles tun, vllt auch bzgl Downton Abbey! :)
    Liebe Grüße,
    Theresa