Sarahs Traum

von Kate Grenville

Inhalt:

 

Lebendiges und eindringliches Porträt einer Frau, eines Kontinents, einer Zeit

"Sarahs Traum" ist eine berührende, kraftvoll erzählte Geschichte:

 

Sarah Thornhill ist die Tochter eines Sträflings, der Anfang des 19. Jahrhunderts nach Australien kommt und dort zum Siedler wird. Ihre große Liebe ist ein Nachkomme der Aborigines. Doch die Liebe der beiden hat keine Chance, denn ein furchtbares Familiengeheimnis kommt ans Licht, und Sarahs Leben nimmt eine ungeahnte Wendung.

Kate Grenville erzählt von den Anfängen der australischen Gesellschaft, von den Freiheiten, aber auch den Zwängen der Menschen auf dem fünften Kontinent. Mit Sarah Thornhill ist ihr wieder eine starke und mitreißend sympathische Heldin gelungen, die leidet, liebt, versteht, aber auch das Schicksal selbst in die Hand nimmt. Damit beweist die vielfach preisgekrönte Autorin erneut, dass sie eine der wichtigsten literarischen Stimmen Australiens ist.

 

Leseprobe?!:

 

http://www.randomhouse.de/Buch/Sarahs-Traum-Roman/Kate-Grenville/e400741.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

 

Meine Rezension:

 

Zu sagen, ich sei fasziniert von diesem Roman, ist wahrscheinlich der beste Ausdruck! Kate Grenville hat mich mit "Sarahs Traum" sehr beeindruckt und da das mein erster Roman dieser Autorin war, kann ich auch sagen, dass ich ihren gefühlvollen, historischen Schreibstil sehr gemocht habe. In "Sarahs Traum" stellt sie so einiges in Frage und doch wirkte für mich einiges "wie im Traum". Obwohl diese Geschichte nur ausgedacht ist, spürt man den Kern Wahrheit dahinter, n´man spürt wie viel die Autorin für diesen Roman recherchiert hat und wie viel historisches Wissen vor allem in der Kultur, Kate Grenville, sich angeeignet hat. Sie berichtet dem Leser von der knallharten Wahrheit, was war schlimm, wie schwer war das Leben und hat sich was verändert? Was waren die großen Ziele damals? Haben die sich erfüllt? Die Geschichte setzt ein und eigentlich sollte man den ersten Band der Reihe gelesen haben, aber ich (ohne den ersten Band gelesen zu haben), bin acuh gut mitgekommen und konnte mich leicht, schnell und unkompliziert in die Handlung eindenken. In diesem Buch geht es um Sarah - die Tochter der Siedlerfamilie Thornhill. William Thornhill ist mittlerweile ein reicher und gesellschaftlich anerkannter Mann und ist mit Meg (seine zweite Frau nach Sarah) verheiratet. Diese würde am liebsten den Mantel des Schweigens über Williams Vergangenheit legen, immernhin kam dieser vor Jahren als Sträfling auf die Insel. Meg möchte, dass die Mädchen, die sie aufzieht, sich reich und gesellschaftlich anerkannt verheiraten. Allen voran Sarah, die sich in Jack, ein Aborigine Nachkomme und Freund aus Kindheitstagen, verliebt. Meg versucht indessen das mit allen Mitteln zu verhindern, er kommt für ihre Tochter nicht in Frage. Sarah entdeckt währenddessen ein Familiengeheimnis.

Kate Grenville erzählt hier zwar eine Liebesgeschichte, berühren tut sie aber vor allem wegen der knallharten Realität, in der zwei scheinbar kontroverse Welten aufeinander prallen. Sie beschreibt hier, wie sehr Menschen darunter leiden können, wenn man ihnen eine Kultur aufzwingt, die nicht ihre eigene ist. Woran sie zerbrechen können und all die damals üblichen Grausamkeiten.

Kate Grenville verleiht den Aborignies eine Stimme, Respekt und zeigt der Welt, was sie ausmacht. In ihrer Sprache merkt man, wie sehr sie das Land liebt. Denn diese klingt fast poetisch!

 

Mein Fazit:

 

Nicht so sehr für die Geschichte, aber für die liebende und poetische Stimmt der Autorin, der Hintergründe und Kulturen vergebe ich ***** fünf Sterne!

 

Autoreninfo:

 

Kate Grenville gehört zu den wichtigsten und erfolgreichsten Autorinnen Australiens. In Deutschland wurde sie mit dem vielfach ausgezeichneten Roman "Der verborgene Fluss" einem breiten Publikum bekannt. Zuletzt erschien von ihr "Der Sternenleser" (C. Bertelsmann 2011). "Sarah" ist der letzteTeil ihrer Australien-Trilogie, in der sich die Autorin kenntnisreich und mitreißend mit der Besiedlung Australiens und deren Folgen auseinandersetzt.

 

Quelle:

 

http://www.randomhouse.de/Buch/Sarahs-Traum-Roman/Kate-Grenville/e400741.rhd?mid=10&serviceAvailable=true#tabbox

 

Vielen Dank an den Bertelsmann Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Marie (Montag, 29 September 2014 16:53)

    Tolles Cover und sehr schöne Rezension! Gefällt mir richtig gut!