Das Schweigen des Schnees

von Bettina Bellmont

Inhalt:

 

Abgeschieden vom Rest der Welt  leben Yoru und seine Schwester Asa in den Nordbergen. Doch als Asa den Wolfsgeist Shiro aus einem Schneesturm rettet und fremde Krieger ihre Hütte angreifen, ahnt Yoru das Nahen einer Verschwörung, die sein Leben über den Haufen werfen wird. Ohne jegliche Skrupel versuchen Unbekannte, die sieben Siegel zu öffnen, die das Tor nach Yomi, zur Unterwelt, unter Verschluss halten. Es gibt nur noch einen, der die vollständige Öffnung des Tores und damit die Freisetzung von Susanoo, dem Gott der Stürme, und von Ashura, dem Chaos, verhindern kann;  Yoru, den siebten Siegelträger.

 

Leseprobe?!:

 

http://issuu.com/papierfresserchen/docs/leseprobe_bellmont_schweigen/5?e=3024423/4715332

 

Meine Rezension:

 

Das Cover bringt schon einmal die richtige Stimmung auf - denn wer Mangas liebt, der wird gleich zu diesem Roman greifen. Die Farben sind in blau und kühl gehalten, perfekt passend zum Titel! Wichtig ist, dass ich erst einmal erwähne, dass es am Ende des Buches ein Glossar gibt: Dort habt ihr zu allen Charakteren alle Informationen auf einmal, genauso wie ein Verzwichnis der Begriffe, Asas Lied und Yorus Todesgedicht.

Für mich war dieses Glossar sehr hilfreich, denn es sind einfach so viele Personen und da verliert man schnell mal den Durchblick!

Zusammen mit Asa erleben wir die Geschichte und sie habe ich gleich zu Beginn in mein Herz geschlossen! Alle Charaktere sind sehr authentisch und liebevoll gezeichnet! Alle so unterschiedlich und vielfältig, ich bin mir sicher hinter jedem einzelnen steckt eine eigene Geschichte!

Bettina Bellmonts Schreibstil ist sehr locker und flüssig, Witz, Spannung und Action haben sich abgewechselt und so kam keine große Langeweile auf. EInige Szenen waren sehr ausführlich geschrieben, anderen hat dafür aber die eine oder andere Information gefehlt.

Ich liebe Shiro einfach, er ist so super und mir total sympathisch! Aber auch Asa ist richtig nett - mit ihr habe ich die gesamte Geschichte erlebt! Aber ich bin mir sicher, ein Stücken aus jeder Person steckt auch in euch und das ist auch, was mich so fasziniert hat. Wie identisch die Personen mit uns waren und wie sehr ich mich mit vielen von ihnen identifizieren konnte... 

Da das Buch schon an einen Manga erinnert und ich noch nie durch einen Manga durchgblättert habe, habe ich mir vollkommen andere Erwartungen gemacht. Asa und Shiro stürzen sich von einem Abenteuer in das nächste und außer dem japanischen Feeling, den Namen und einigen anderen Kleinigkeiten, liest das Buch sich wie ein Roman - ein ganz besonderer Roman! Und defintiv was für die Fantasyfans unter euch!

Für mich ist "Das Schweigen des Schnees" ein spannender Fantasy Roman, bei dem weder Spannung noch Romantik fehlen! 

Ach ja, und liebe Bettina! Wir lesen uns dann bei Band 2! Es kommt doch einer heraus, oder? Ich würde mich sehr darüber freuen!

 

Mein Fazit:

 

fantastisch, spannend, romantisch und mit einem Hauch Japan! **** Vier Sterne!

 

Autoreninfo:

 

Bettina Bellmont wurde am 06.04.1990 geboren und wuchs in der Ostschweiz auf. Sie studiert Germanistik, Publizistik sowie Japanisch an der Universität Zürich und ist freiberuflich im Journalismus tätig.

 

Quelle:

 

aus dem Roman "Das Schweigen des Schnees"

 

Vielen Dank an Bettina Bellmont für das Rezensionsexemplar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bettina (Donnerstag, 18 September 2014 18:17)

    *freu* Vielen lieben Dank, Theresa, für die tolle Rezi. Und ja; Band 2 ist in der Mache. :)

  • #2

    tbuecher (Sonntag, 21 September 2014 16:53)

    Liebe Bettina, ich bedanke mich für das tolle Buch! Hat mir wirklich wahnsinnig Spaß gemacht, es zu lesen! :) Und über ein Reziexemplar von Band 2 können wir dann gerne nochmal sprechen ;)