Sommerpest

von Petra Schwarz

Quelle: dtv Verlag
Quelle: dtv Verlag

Inhalt:

 

Ein Traum: der erste Urlaub ohne Eltern. Paulina und ihre Freundinnen Leo und Silvie wünschen sich nichts mehr als Sonne, Meer und süße Jungs. Und von allem gibt es reichlich. Vor allem Leo flirtet, was das Zeug hält. Am Abend des Hafenfests ist sie einfach nicht dazu zu bringen, mit zurück auf den Zeltplatz zu kommen. Und auch am nächsten Tag taucht sie nicht wieder auf. Typisch, Leo, findet Silvie, aber Paulina macht sich schreckliche Sorgen. Wohl zu recht, denn kurz darauf wird Leos Handy in einem Mülleimer gefunden ...

 

Leseprobe?!:

 

http://www.book2look.de/book/9783423715874

 

Meine Rezension:

 

Der Thriller beginnt schon mit einem Prolog, der Gänsehaut verursacht. Ich als Leser war sofort in der Handlung drinnen und der Thriller hat mich sofort gefesselt. 

Toll fand ich, wie hautnah man alles mitbekommen hat. Die drei Mädchen konnte ich alle super verstehen, ich konnte mich in sie hineindenken und jede für sich hatte ihre eigenen Vorstellungen, was richtig und was falsch ist und sie alle drei verbindet eine tiefe Freundschaft. 

Umso mehr hat mich dann der Inhalt mitgerissen, ich musste mitleiden, mitlachen und war an unzähligen Stellen tief gerührt. Hannes mit seinem süßen Hund Muffin ist einfach so süß und ihn finde ich an vielen Stellen einfach den wichtigsten Charakter. Dagegen fand ich vor allem Silvie fast etwas nichtssagend und stellenweise fast egoistisch. Aber, dass ich so viele unterschiedliche Beschreibungen zu den Personen finden kann, zeigt wie vielseitig und besodners jede ist und wie authentisch und realistisch deren Charakter bei mir rüber gekommen ist. 

Obwohl der Thriller ein Jugendthriller ist, herrschte den ganzen Thriller durch höchste Spannung. Keine Leseflaute hier und es besteht die Gefahr, den Roman in einem durchzulesen. ;)

Obwohl Paulina eigentlich den größten Teil des Buches aus ihrer Perspektive erzählt, spricht stellenweise - zum Ende hin immer öfter - auch der Täter. Unklar und geheimnisvoll, aber so war ich die ganze Zeit Teil der großen ganzen Handlung. 

Der Schreibstil ist sehr flüssig, an vielen Stellen war ich es, die im Dunkeln getappt ist und dann immer wieder diese großen Überraschungsmomente.

Doch der Thriller war immer ehrlich und authentisch, die Athmosphäre auf dem Campingplatz, die die Jugendgruppe kreirt hat, war durchweg glaubwürdig.

Für Jugendliche definitiv zu empfehlen, denn auch die Liebesgeschichte kommt nicht zu kurz. Allerdings gab es vor allem gegen Ende ein paar Stellen, die ich nicht ganz nachvollziehen und verstehen konnte. Aber ehrliche Spannung herrscht hier vor!

 

Mein Fazit:

 

Unheimlich spannend und fesselnd zugleich, **** vier Sterne!

 

Autoreninfo:

 

Petra Schwarz

Petra Schwarz, Jahrgang 1969, in München geboren und aufgewachsen, hat schon als Kind Geschichten geschrieben und sie selbst zu Büchern gebunden. Sie studierte Marketing und war später in der Werbung tätig. Mittlerweile ist Petra Schwarz verheiratet, hat vier Kinder, zwei Hunde und unzählige Ideen für weitere Bücher. Sie lebt in der Nähe von München.

 

Quelle:

 

http://www.dtv.de/autoren/petra_schwarz_15984.html

 

Habt ihr Fragen an die Autorin? Ich treffe Petra Schwarz nämlich auf der Frankfurter Buchmesse und wenn ihr etwas bestimmtes wissen wollt, dann hinterlasst doch einfach einen Kommentar hier! Ich würde mich sehr über eure Fragen freuen!

 

Vielen Dank an den Deutschen Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Lenchen (Montag, 15 September 2014 14:59)

    Sammeln wir jetzt hier in den Kommentaren Fragen?
    na gut, dann fange ich mal an:
    1. Ob sie selbst als Jugendliche einmal mit ihren Freundinnen campen war? Da ist aber nichts so schlimmes, passiert, oder?

  • #2

    Tamara (Montag, 15 September 2014 15:09)

    2. Dürfen Autoren ihre Ideen in die Covergestaltung miteinbringen?
    Tolle Rezension Theresa, danke!

  • #3

    Marie (Montag, 15 September 2014 21:57)

    Ich überleg mal ;)