Die azurblaue Insel

von Luanne Rice

Quelle: Knaur Verlag
Quelle: Knaur Verlag

Inhalt:

 

Nachdem der Vater der beiden Schwestern Pell und Lucy Davis stirbt, sind die beiden ganz auch sich alleine gestellt. Von ihrer Mutter wissen sie nur, dass diese vor zehn Jahren die Familie über Nacht verlassen hat und seitdem auf der Insel Capri lebt. Sie hat niemals wieder versucht, Kontakt zu ihren beiden Kindern aufzunehmen. Pell beschließt kurzerhand, nach Capri zu reisen und von dort ihre Mutter zu sich zurückzuholen. Doch dann erfährt sie, warum ihre Mutter sie damals wirklich im Stich gelassen hat.

 

Leseprobe?!:

 

http://www.bic-media.com/mobile/mobileWidget-jqm1.4.html?bgcolor=000000&layout=singlepage&layoutPopUp=doublepage&jumpTo=book&lang=de&isbn=9783426513255

 

Meine Rezension:

 

Dies ist ein Roman über eine Familie, deren Geschichte von Geheimnissen geprägt ist und der auf der wunderschönen Insel Capri spielt…

 

Das Ankommen für Pell auf der Insel Capri hat mich wirklich zum Schmunzeln gebracht. Das Mädchen dachte, dass sie ihre Mutter mitten im Partyleben vorfinden wird, stattdessen lebt diese zurückgezogen in einem kleinen Haus und arbeitet als Gärtnerin. In der Künstlergegend lebt die Mutter einfach und wirkt glücklich, eine neue Heimat gefunden zu haben. Doch ein Geheimnis umgibt sie, welches Pell völlig aus der Bahn wirft. Das ist jetzt der zweite Roman in Folge, in dem es um ein Geheimnis ging und hier ist das Geheimnis wirklich völlig anders, und doch sehr spannend! Luanne Rice schafft es, die Familiengeschichte sehr emotional zu gestalten. Denn hier geht es darum, die Geschichte einer Familie zu erzählen, die in der Vergangenheit getrennt wurde und jetzt versucht, wieder zusammen zu finden. An manchen Stellen wirkt die Geschichte fast ein bisschen langweilig, und das Ende ist schon ziemlich schnell vorherseebar. Luanne Rice beschreibt die Unterschiede und Schwierigkeiten, die auf Mutter und Tochter treffen, sehr emotional, schafft es aber, den Leser zu unterhalten und nicht kitschig zu klingen! Alle Charaktere sind sehr sympathisch und nett beschrieben. Pell mit ihren 16 Jahren wirkt allerdings sehr viel älter, was wiederum realistisch und authentisch rüberkommt durch ihre Vergangenheit und alles, was sie erleben musste. Auch die Beschreibungen der azurblauen Insel lassen die richtige Stimmung aufkommen und laden geradezu dazu ein, der Insel mal einen Besuch abzustatten. Der Roman, bei dem sich alles um ein Familiengeheimnis dreht, ist authentisch, emotional und mit vielen Hintergründen erzählt. Allerdings an manchen Stellen auch etwas langatmig, an denen nichts groß passiert. Außerdem hat Luanne Rice meiner Meinung nach einen zu großen Fokus auf das eine Geheimnis gemacht.

Von Pells Schwester Lucy hätte ich gerne noch mehr erfahren, sie ist schließlich die kleinere und muss auch mit der ganzen Situation umgehen können. Max und seine Freunde habe ich erst im Laufe des Buches ins Herz geschlossen und ich habe schon geahnt, dass sie Pell guttun würden. Verständlich ist aber, dass das nicht sofort geschehen ist…  Aber auch all die anderen Menschen, die Pell auf Capri kennenlernt sind sehr nett und sympathisch. Und ein Fazit lässt sich auch aus der Geschichte erkennen: Geld allein macht nicht glücklich und man sollte allem und jedem eine zweite Chance geben! Luanne Rice schreibt sehr flüssig und ich konnte mir die Insel in vielen Ecken und Winkeln fast bildlich vorstellen! Einen Epilog hätte ich mir noch sehr gewünscht, um zu erfahren, was denn noch in den nächsten Jahren so passiert ist…

 

Mein Fazit:

 

Eine wunderbare Urlaubslektüre, mit viel Spannung und der Möglichkeit sich gedanklich an einen ganz anderen Ort zu beamen! (Obwohl man das meist im Urlaub gar nicht braucht ;) …) Hier fällt mir die Entscheidung wirklich schwer, aber der Roman bekommt **** vier Sterne von mir!

 

Autoreninfo:

 

Luanne Rice hat in den USA zahlreiche Romane veröffentlicht und ist dort eine Bestsellerautorin. In Deutschland erschienen von ihr "Wo das Meer den Himmel umarmt", "Wo die Sterne zu Hause sind", "Wolken über dem Meer", "Wenn du mir nur vertraust" etc. Sie stammt aus Connecticut und lebt heute mit ihrem Mann in New York City.

 

Quelle:

 

http://www.droemer-knaur.de/autoren/81824/luanne-rice

 

Vielen Dank an den Droemer & Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Linda (Dienstag, 09 September 2014 23:26)

    Schöne Rezi ;)

  • #2

    bücherwurm (Mittwoch, 10 September 2014 08:50)

    Schönes Cover und schöne Rezi!