Weil ich Layken liebe

von Colleen Hoover

Quelle: dtv Verlag
Quelle: dtv Verlag

Inhalt:

 

Die 18 – jährige Layken zieht zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach dem Tod ihres Vaters von Texas nach Michigan. Überhaupt nicht begeistert von dem Umzug in die ungewohnte Umgebung, hätte Layken nie erwartet, sich bereits am ersten Tag Hals über Kopf zu verlieben. Und vor allem, dass die Liebe auch mit derselben Intensität erwidert wird… Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – aber nur drei Tage lang. Denn dann stellt sich das Leben ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

 

Leseprobe?!:

 

http://www.amazon.de/Weil-ich-Layken-liebe-Roman/dp/3423715626/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1408119263&sr=8-1&keywords=weil+ich+layken+liebe

 

Meine Rezension:

 

Wie die New York Times schon sagt: „Mehr Gefühl geht nicht“. Colleen Hoover verfasst diesen Roman mit einer Emotionalität, dass man merkt wie leid ihr der Schicksalsschlag selber für die beiden Protagonisten tut. Der ganze Roman sprüht nur so vor Liebe zur Mutter, zum Vater, zur besten Freundin, zum kleinen Bruder und zu Will.

 

„Bringt er dir in jeder Lebenslage Respekt und Achtung entgegen? Das ist die erste Frage. Die zweite lautet: Wenn er in zwanzig Jahren noch genau derselbe Mensch wäre wie heute, würdest du immer noch mit ihm zusammen sein wollen? Und drittens: Inspiriert er dich dazu, einen besseren Menschen aus dir zu machen? Wenn du jemandem begegnest, bei dem du alle drei Fragen ganz klar mit Ja beantworten kannst, hast du einen guten Mann gefunden.“ (Seite 44/45)

 

Mir gefällt schon der Anfang, als Layken und Will sich das erste Mal treffen, sprühen schon die Funken und diese Seiten lesen sich mit einem Lächeln auf den Lippen. Aber den ganzen Roman durchweg schafft es die Autorin, die Geschichte nicht kitschig klingen zu lassen.

Die beiden sind sofort wie für einander geschaffen und auch die Familien der beiden ergänzen sich perfekt. Und eigentlich würde man denken, dass bei den beiden eigentlich ihrer Liebe nichts mehr im Weg stehen könnte, aber falsch gedacht, denn hier kommt das Leben dazwischen. Und zwar nicht auf eine absurde Weise, nein, der ganze Verlauf wirkt sehr realistisch und das wird eigentlich noch deutlicher gemacht, dadurch, dass Layken eine so vernünftige, ehrliche Person ist, und immer offen und gerade heraus.

 

„“Wie wär’s, wenn wir was spielen?“, fragt er. „Ich wüsste auch schon, was. Kennst du `Was wäre dir lieber?` Ich schüttle den Kopf. „Nein, aber falls wir das spielen, wäre es mir lieber, wenn du anfangen würdest.“ „Also gut.“ Er denkt kurz nach. „Okay, was wäre dir lieber? Den Rest deines Lebens ohne Arme zu verbringen oder mit Armen, über die du keine Kontrolle hättest?“ Hallo? Was sollte das denn bitte für ein Spiel sein? Dieses Date beginnt wirklich als alle anderen, die ich jemals hatte. Wobei ich zugeben muss, dass ich positiv überrascht bin.“

 

Die Inhaltszusammenfassung oben gibt relativ wenige Informationen darüber, in welcher Form das Leben den beiden dazwischen kommt und das ist wichtig. Denn nicht nur dies ist eine große Überraschung und unerwartete Wendung im Roman… Der Roman sprüht aber nicht nur voller Funken, sondern ist auch in poetischer Hinsicht toll! Tolle Gedicht, die den Leser zum Nachdenken bringen, und einen Zusammenhang zwischen der Geschichte und den Gedichten schaffen. Aber auch die Nebenpersonen sind mit viel Liebe und eigenen Hintergründen gezeichnet, denn diese sind vor allem auch sehr wichtig für den Verlauf des Romans! Und eine Vorwarnung muss ich auch noch geben: Dass einem Tränen in die Augen steigen, ist garantiert und dass man selbst auch Will toll findet, war glaub ich auch nicht nur bei mir so ;)

 

„“Ich muss mit euch reden. <und zwar ernsthaft. Das ist kein Spaß“, sagt er und steht wieder auf. Er geht zum Fenster, lehnt sich dagegen und verschränkt die Arme vor der Brust. Einen Moment lang herrscht Stille, während er auf den Boden blickt, als befände sich dort die Lösung dafür, wie er das heikle Thema am besten ansprechen soll.“ (Seite 244)

 

Alles in allem muss ich sagen, dass ich schon nach den ersten Seiten wusste, dass ich diesen roman nicht mehr so schnell zur Seite legen werde und ich habe es in einem Zug durchgelesen.

 

Mein Fazit:

 

„Weil ich Layken liebe“ ist eine herzergreifende Liebesgeschichte, mit ihrer romantischen und ernst zu nehmenden Handlung, berührt sie einfach jeden Leser. *****Fünf Sterne!

 

Autoreninfo:

 

Colleen Hoovers Erfolgsgeschichte ist beinahe unglaublich: Eigentlich schrieb sie >Weil ich Layken liebe< als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter, aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book - und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag. >Weil ich Layken liebe< landete noch vor >50 Shades of Grey< auf der New-York-Times-Bestsellerliste! Mittlerweile hat sie drei Romane publiziert, die alle Bestseller wurden. 2014 erscheint bei dtv der Folgeband >Weil ich Will liebe<.Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

 

Quelle:

 

http://www.amazon.de/Weil-ich-Layken-liebe-Roman/dp/3423715626/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1408119263&sr=8-1&keywords=weil+ich+layken+liebe

 

Vielen Dank an den Deutschen Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Isabella S (Montag, 18 August 2014 17:16)

    Eine tolle Rezension, der Roman kommt hier wirklich wunderbar weg. Und die Zitate sind sehr passend und lustig! Da bekommt man sofort Leselust! Bin gespannt, wie mir der Roman gefällt.