Der erste Kaffee am Morgen

von Diego Galdino

Quelle: Thiele Verlag
Quelle: Thiele Verlag

Inhalt:

 

Massimo ist Besitzer einer kleinen Bar im Herzen Roms, mit ganzem Herzen Römer und noch nie im Leben war er richtig verliebt. Jeden Morgen schlendert er durch die noch schlafende Stadt, entdeckt all die Attraktionen, die sie zu bieten hat, für sich aufs Neue, freut sich auf seinen ersten Kaffee am Morgen und begrüßt dann die zahlreichen Stammkunden, die nach und nach eintrudeln. Gegenüber seiner Schwester meint er, dass es ihm eigentlich ganz gut ginge. Die aber würde ihren Bruder lieber mit einer Frau an seiner Seite sehen. Das alles ändert sich schlagartig, als eines Tages die junge Französin Geneeviève die Bar betritt. Sofort ist der Barista fasziniert von der schönen Fremden, und kann sich ihr kaum entziehen. Jedoch kann er sich ihr kaum verständlich machen, was dazu führt, dass sie ihm die Tür vor der Nase zuschlägt. Doch die Frau mit den grünen Augen wird in die Bar Tiberi zurückkehren, denn sie hat ein Geheimnis, das sie genau an diesen Ort bindet und von dem Massimo nichts ahnt. Trotz aller Schwierigkeiten und Verwicklungen gibt er die Hoffnung nicht auf, irgendwann den ersten Kaffee des Morgens mit dieser Frau zu trinken. Und zwar jeden Morgen aufs Neue. 

 

Leseprobe?!:

 

http://www.amazon.de/erste-Kaffee-Morgen-Roman-ebook/dp/B00I3YOPT2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1406792532&sr=8-1&keywords=der+erste+kaffee+am+morgen

 

Meine Rezension: 

 

An dieser Stelle muss ich zuerst einmal die Zeitung "La Repubblica" zitieren: "Diese unwiderstehliche Commedia all'italiana hat ein wenig von allem. Neben der flirrenden Leichtigkeit von Woody Allens To Rome with Love besticht sie durch die unerschütterliche Gewissheit, dass sich die ganze Welt nur um eines dreht - die Kaffeebohne. Und um die Liebe natürlich."

Kann man den Roman mit schöneren Worten beschreiben? Nein, schöner wird es nur, wenn man Diego Galdinos Roman liest! Der Autor zeichnet hier eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte und vereint das mit der Tradition des italienischen Kaffees. Alle Charaktere sind typische Italiener, mit einer Ausnahme: der Französin! 

Die wunderbare Stadt Rom kommt auf jeder Seite des Buches deutlich heraus, und wenn man die Stadt schon einmal besucht hat, dann kann man sich alle Plätze und Brunnen noch viel deutlicher vorstellen! Und wer die Stadt noch nicht besucht hat, weiß auf jeden Fall, wo seine nächste Reise hingeht!

Diego Galdino besitzt die Fähigkeit in Massimos Namen nicht nur Geneviève Rom zu zeigen, sondern auch dem Leser!

 

Mein Fazit:

 

Eine fasziniernde Liebesgeschichte, die Liebe auf den ersten Blick, unzählige Missverständnisse - die nicht nur auf den unterschiedlichen Sprachen basieren - und ein altes Familiengeheimnis einschließt. Und die italienische Lebensfreue mit der italienischen Lebensart verbindet! ***** fünf Sterne!

 

Autoreninfo: 

 

Diego Galdino (geboren 1971), lebt mit seiner Familie in Rom. Er ist stolzer Vater von zwei Töchtern und Barista aus Leidenschaft. Wie der Held seines Romans steht er jeden Morgen um fünf Uhr auf und öffnet seine Bar, wo er seine Gäste mit den phantasievollsten Kaffee-Kreationen der Stadt verwöhnt. Keiner weiß, woher er die Zeit zum Schreiben nimmt - seine zweite große Leidenschaft neben der Zubereitung des perfekten caffè.

Der erste Kaffee am Morgen, im vergangenen Jahr in Italien mit großem Erfolg erschienen, ist Galdinos erster Roman. Und gewiss nicht sein letzter.

 

Quelle: 

 

http://www.thieleverlag.com/cms/programm/literatur/der-erste-kaffee-am-morgen/autor.html

 

Vielen Dank an den Thiele Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Marie (Freitag, 01 August 2014 18:38)

    Das Cover sieht schon so vielversprechend aus. Und, Theresa, mit Frankreich und Italien landen die Autoren bei dir (fast) immer ;)

  • #2

    Laura (Montag, 04 August 2014 14:08)

    Ich hätte das Buch auch so gerne, mal schauen, wann ich es mir kaufen werde ;)