Marrakesh Nights

von Heike Abidi

Quelle Homepage der Autorin
Quelle Homepage der Autorin

Inhalt:

 

So einen Kuss hat Leonie noch nie zuvor erlebt... Mit Daniel war es einfach ganz besonders! Und dann lädt dieser sie sogar noch ein, mit in den Spanienurlaub zu kommen. Sonne, Partys und dann in einem Zelt zusammen mit dem süßesten Typen der Schule. Aber ihre Eltern erlauben ihr die Reise nicht, und so landet Leonie wieder ganz schnell auf dem harten Boden, nach ihrer Reise zu Wolke Sieben. Jetzt geht es für Leonie zum Verwandtenbesuch nach Marokko, und nicht zum geplanten Partyurlaub nach Spanien. Nur mit vielen Kompromissen lässt sich Leonie zu dem Trip überreden, noch ahnt sie nichts davon, dass alles ganz anders kommen wird und wie aufregend der Urlaub tatsächlich wird. 

 

Meine Rezension: 

 

Der Jugenroman lässt jedermanns Herzen für Marokko höher schlagen, Fernweh kommt hier auch hinzu!

Heike Abidi schreibt voller Bilder und diese entstehen automatisch auch in den Köpfen der Leser! Es macht irsinnig Spaß zu lesen, wie genervt Lonie anfangs von ihren Eltern ist und wie sie dann beginnt Stück für Stück die Geschichte ihrer Eltern zu entdecken, all die Farben in Marokko und die marokkanische Gastfreundschaft. Maja, Leonies beste Freundin, kommt nach Marokko ganz ohne Vorurteile, wohingegen Leonie es gar nicht lassen kann, zu lästern und sich nur schlechte Meinungen zu bilden. 

Von de ersten Augenblick an, in dem wir Jamil kennenlernen, fragen wir uns, was für eine Rolle er in dem Buch spielen wird und am Ende, kommt alles doch ganz überraschend und unerwartet.

Während des Romans habe ich nicht nur Sehnsucht nach Marokko bekommen, sondern auch nach all den anderen marrokanischen Dingen, wie Mandel- und Zimtgebäck, süßen Pfefferminztee und Granatapfel-Limonade. 

Ich bin mir sicher, dass sich viele Mädchen mit Leonie identifizieren können und all ihre Gedanken nachvollziehen können. 

Das Buch hätte gerne noch länger gehen können, denn so kann man sich den weiteren Verlauf nur selber ausmalen. 

Der Roman steckt voller orientalischer Überraschungen, mit Witz und Charme können wir uns in Leonies Lage versetzen und verlieben uns trotzdem in Jamil aus Majas Sichtweise. Tiefgang steckt in dem Buch mit der Liebesgeschichte von Leonies Oldies, und langweilig wird es an keiner Stelle, Fernweh tropft dafür aber umso mehr aus den Zeilen!

 

 

Mein Fazit:

 

Ein Jugendroman zum Genießen und Träumen...... mit **** vier Sternen!

 

Autoreninfo:

 

Heike Abidi, Jahrgang 1965, liebt Bücher, seit sie lesen kann. Bevor 2012 ihr erster Unterhaltungsroman erschien, studierte sie Sprachwissenschaften und wurde freiberufliche Werbetexterin. Die Autorin bezeichnet sich selbst als glücklichen, positiv denkenden Menschen - deshalb schreibt sie am liebsten Bücher voller Lebensfreude, um ihre Leser gut zu unterhalten und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern ... Mit Mann, Sohn und Hund lebt Heike Abidi in der Pfalz bei Kaiserslautern. 

 

Quelle:

 

aus dem Roman "Marrakesh Nights"

 

Vielen Dank an die Autorin Heike Abidi für das Rezensionsexemplar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    sternchen (Montag, 21 Juli 2014 18:34)

    Süßes Buch, endlich mal wieder ein Jugendroman ;)