Sommerliche Lesetipps

Wann geht es denn bei euch in den Urlaub?

Da jetzt die Sonne, und mit ihr der Sommer, auch in Deutschland angekommen sind, müssen einige Urlaubs-Lesetipps her! Und die präsentiere ich euch jetzt. Bin gespannt, ob ihr das ein oder andere Buch schon kennt ;)

 Denn Lesen ist natürlich toll für den Sommer und in den Ferien findet man auch endlich die Zeit dazu ;)

Also, mal schauen, was "Theresas Bücherschrank" so an sommerlichen Lesetipps geben kann!

 

Vielleicht hat sich auch das schon herumgesprochen, aber es wird noch etwas Neues geben. Und zwar eine neue Aktion, die in die Richtung einer Challenge geht. Also sie wird auch Challenge heißen, aber keine Challenge sein. Habe ich jetzt Verwirrung gestiftet? Schaut wieder vorbei, morgen werde ich alle Informationen dazu geben ;)! Noch ein Tipp: Passend zum Lesesommer 2014!

 

Ich beschreibe die Bücher kurz, und wenn es denn eine Rezension dazu gibt, dann verlinke ich die natürlich. Einfach auf das Buchcover klicken, und ihr gelangt zum Inhalt, meiner Rezension etc.! Viel Spaß beim Stöbern!

"Amy on the summer road" - Morgan Matson

Quelle: cbj Verlag
Quelle: cbj Verlag

Der cbj Verlag beschreibt den Roman folgendermaßen:

 

Eine zarte Liebesgeschichte und eine verrückte, wilde Reise quer durch Amerika

 

Seit dem Tod ihres Vaters hat sich Amy völlig zurückgezogen. Als ob nicht alles schlimm genug wäre, beschließt ihre Mutter von Kalifornien an die Ostküste zu ziehen, und Amy soll nachkommen … im Auto mit einem wildfremden Jungen! Amy ist verzweifelt. Doch dann steht Roger vor ihr – total süß und irgendwie sympathisch. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und sind sich einig: Amys Mom hat sich für den Trip die langweiligste aller Strecken ausgesucht! Und so begeben sie sich kurzerhand auf eine eigene, wilde Reise kreuz und quer durch die Staaten. Und während Amy noch mit ihrer Vergangenheit kämpft, merkt sie, wie sehr sie diesen Jungen mag ...

 

Ich habe den Roman letzten Sommer gelesen, und er ist mir in Erinnerung geblieben. Die Idee ist wirklich gut und einmal etwas ganz anderes, die Sommergefühle kommen rüber und die Autorin beschreibt die Geschichte in lockerem, flüssigem, und somemrlichen Stil! 

"Mein Sommer nebenan" - Huntley Fitzpatrick

Quelle: cbj Verlag
Quelle: cbj Verlag

So lautet die Beschreibung vom cbj Verlag:

 

Ein warmherziger, sonnendurchfluteter Roman über die erste große Liebe.

 

Samantha Reed liebt die Garretts heiß und innig – doch nur aus der Ferne. Die 10-köpfige Nachbarsfamilie ist tabu, denn die Garretts sind alles, was Samanthas Mutter verabscheut: chaotisch, bunt und lebensfroh. Aber eines schönen Sommerabends erklimmt der 17-jährige Jase Garrett Samanthas Dachvorsprung und stellt ihr Leben auf den Kopf. Sie verliebt sich mit Haut und Haaren und wird von den Garretts mit offenen Armen aufgenommen. Eine Zeitlang gelingt es Samantha, ihr neues Leben vor der Mutter geheim zu halten. Doch als ein Autounfall die Garretts aus der Bahn wirft , muss Samantha eine schwere Entscheidung treffen …

 

Wenn ihr dem Link vom Cover folgt, gelangt ihr direkt zu meiner Rezension und Inhaltsangabe!

"Schmetterlinge im Gepäck" - Stephanie Perkins

Quelle: cbj Verlag
Quelle: cbj Verlag

Der cbj Verlag stellt das Buch so vor: 

 

Klopfende Herzen in San Francisco!

 

Lolas Leben ist nicht nur außergewöhnlich, sondern auch ziemlich toll: Sie lebt mit ihren zwei Vätern in San Francisco, zieht jeden Tag ein anderes ausgeflipptes Outfit an und hat einen coolen Rockmusiker als Freund! Doch als auf einmal ihre ehemaligen Nachbarn nach zwei Jahren Abwesenheit wieder in das Haus nebenan ziehen, steht ihre Welt Kopf. Denn nicht nur hat ihr Calliope damals die Freundschaft gekündigt, sondern vor allem ist deren Zwillingsbruder Cricket der Junge, der Lola vor zwei Jahren das Herz gebrochen hat …

 

Auch hier könnt ihr dem Link vom Cover direkt zu dem Eintrag auf meinem Blog folgen.... 

"Jolande" - Patricia Schröder

Quelle: Coppenrath Verlag
Quelle: Coppenrath Verlag

Geheimnisse am Strand

 

Jolande führt ein ereignisloses Leben, konzentriert sich auf die Schule und auf das Handball spielen... Von ihrer besten Freundin wird sie immer heruntergemacht, und dann tritt Mika in ihr Leben: Der geheimnisvolle Mika. Aber Jolande verliebt sich nicht in ihn, wozu auch? Die ganzen anderen Mädchen haben doch ein Auge auf ihn geworfen.. und Mika selbst würde doch die anderen bevorzugen... Dann ist aber Schluss mit dem langweiligen Leben. Ein Briefumschlag wird unter die Tür geschoben, einzig mit "Für Jolande" beschriftet. Doch Jo kann sich in keinster Weise vorstellen, dass der Brief tatsächlich an sie gerichtet ist. Aber sie ist neugierig ... und lässt sich auf das Spiel ein. Ein Spiel, das sie ans Meer und in das Abenteuer ihres Lebens wirft.. Aber ist Jolande bereit, jede Herausforderung zu bestehen? Wer ist Belinda? Und was hat Mika mit der ganzen Sache zu tun?

 

Auf dem Link vom Cover findet ihr noch die Rezension und ein Interview mit Patricia Schröder findet ihr auf dem Blog unter -> Autoren

"Familiensafari" - Rike Drust

Quelle: carl's books Verlag
Quelle: carl's books Verlag

Das sagt der Carl's books Verlag zu dem Roman: 

 

Familien sind das Abbild der großen Welt in klein:

 

 

Jeder gegen jeden, es gibt Geheimnisse und natürlich den Wunsch nach Harmonie, doch bis dahin ist es ein weiter Weg.

Die Mitglieder der Familie heißen in diesem Roman Jutta, Alexander, Anna und Lars. Anna will unbedingt ins Fernsehen, obwohl sie nicht aussieht wie ein Topmodel, aber sie will ja auch nur moderieren. Ihr Bruder Lars ist Überflieger und Sport-Ass, nur ist er leider megaschüchtern. Alexander, der Vater, ist ein typischer Vertreter seiner Generation: Er steckt im Jugendwahn, seine Frau Jutta dagegen ist bewusst konservativ, besser gesagt spießig. Dies ist eine Reaktion auf Rose, ihre Hippie-Mutter, die Jutta nicht einmal gesagt hat, wer überhaupt ihr Vater ist.

Auslöser für ihre turbulente Reise ist, dass Jutta in einen Banküberfall gerät. Dabei hätte sie getötet werden können. Das macht ihr klar, dass sie endlich etwas wagen sollte, und deshalb stürzt sie sich in ein Abenteuer: Eine unvergessliche Familiensafari beginnt.

 

Und mit einem Klick auf das Cover, gelangt ihr direkt zu meiner Rezension! ;)

"Zertrennlich" - Saskia Sarginson

Quelle: script 5 Verlag
Quelle: script 5 Verlag

Von Script 5:

 

Eine bewegende und fesselnde Reise zu den dunklen Geheimnissen einer Kindheit, die aus einem unzertrennlichen Ganzen zwei Schwestern machte, die einander wie Fremde erscheinen.

 

Ein flirrender Sommer an Englands Ostküste. Die Zwillingsschwestern Viola und Isolte sind durch duftende Kiefernwälder gestreift, haben auf nebelüberfluteten Lichtungen längst vergessene Sagengestalten beschworen und den scharfen, salzigen Wind des Meeres geatmet. Doch nun, fünfzehn Jahre später, scheinen die beiden nichts mehr gemein zu haben. Während Isolte sich mit verzweifelter Lebensfreude der Welt entgegenwirft, hungert Viola sich in den sicheren Tod. Während eine der Schwestern sich verbissen an ihre Ziele und Pläne klammert, wünscht die andere nichts sehnlicher, als sich aufzulösen und ihrer Vergangenheit zu entkommen. 

Welcher unaussprechliche Schrecken ist geschehen in jenem Sommer, als alles möglich schien und der das Erwachsenwerden zweier Zwillingsschwestern so unerbittlich bestimmt?

 

In ihrem hochgelobten Debüt schafft Saskia Sarginson eine bewegende Liebesgeschichte und einen Spannungsroman, dessen Geschichte mitreißt und dessen Atmosphäre lange nachklingt.

 

Vor kurzem erst habe ich den Roman gelesen, bestimmt werden sich noch einige an ihn erinnern. Mit einem Klick gelangt ihr direkt zu der 5 - Sterne - Rezension!

"Sommerwind" - Gabriella Engelmann

Quelle: Knaur Verlag
Quelle: Knaur Verlag

Ihr sucht einen Inselroman? Mit Nordseefeeling? Das kommt in Gabriella Engelmanns Roman definitiv rüber!

 

Das sagt Knaur:

 

»Einfach wegträumen und Seite für Seite genießen!« 

Sofie Cramer, Autorin von Herz an Herz

»Geliebter Zugvogel«, so beginnen jene geheimnisvollen Liebesbriefe, unterzeichnet mit dem Initial A., die die Hamburgerin Felicitas auf dem Dachboden findet. Alle Briefe wurden auf Föhr geschrieben, wohin Felicitas nur wenig später beruflich reisen muss. Die Sehnsucht, die in jeder Zeile der Briefe steckt, berührt sie tief, obwohl sie nach einer großen Enttäuschung in Sachen Liebe ein gebranntes Kind ist. Als sie auf der Nordseeinsel die Brüder Niklas und Frederick kennenlernt, bekommt die Frage, ob sie selbst je wieder lieben kann, eine neue Dringlichkeit. 

 

 

"Sunny war gestern" - Edgar Rai und Cem Gülay

Quelle: dtv Verlag
Quelle: dtv Verlag

So beschreibt dtv den Roman. Meine Rezension findet ihr, wie immer, unter dem Link!

 

Wie wirst du zu dem, was du bist?

 

Sunny sieht super aus, ist Schulsprecher und bei allen beliebt - ein echter Glücksgriff. Deshalb will es auch nicht in Lauras Kopf, dass ausgerechnet ihr Freund an einer U-Bahn-Schlägerei mit Todesfolge beteiligt gewesen sein soll. Die Bilder der Überwachungskamera lassen allerdings keinen Zweifel zu und Sunny muss in U-Haft. So lange, bis in Berlin ein anderer Tatverdächtiger festgenommen wird - Sunnys Zwillingsbruder Yasir. Ein Zwillingsbruder? Davon wusste Sunny gar nichts! Von einer Sekunde auf die andere bricht seine Welt zusammen. Aber auch für Laura beginnt eine Achterbahn der Gefühle: Ihr Herz fängt an zu rasen, als sie plötzlich die draufgängerische und nicht minder attraktive Version ihres Freundes vor sich sieht...

"Das Lächeln der Frauen" - Nicolas Barreau

Quelle: Thiele Verlag
Quelle: Thiele Verlag

Und ein Nicolas Barreau Roman muss natürlich auch dabei sein. Mit dem Link geht es zu meiner Rezension, und das sagt der Thiele Verlag über den Roman: 

 

"Unglaublich komisch, verführerisch, witzig und romantisch!"

Christine Westermann

 

„Lassen Sie sich keine Blumen zum Valentinstag schenken, sondern Das Lächeln der Frauen von Nicolas Barreau. 

Eine gelungene Mischung aus Cyrano de Bergerac, Chocolat und Gut gegen Nordwind.“  

BRIGITTE

 

Es gibt keine Zufälle! Davon ist Aurélie, die nach dem Tod ihres Vaters dessen Restaurant Le Temps des Cerises übernommen hat, überzeugt. An jenem verhängnisvollen Freitag im November, als Aurélie so unglücklich ist wie nie zuvor, fällt ihr in einer Buchhandlung ein Roman mit dem Titel Das Lächeln der Frauen ins Auge. Verwundert stößt sie auf einen Satz, der auf ihr eigenes kleines Restaurant verweist. 

 

Nach der Lektüre der ganzen Geschichte will Aurélie plötzlich nicht mehr sterben. Eines aber will sie unbedingt - den Autor dieses Romans kennenlernen, der ihr, davon ist sie überzeugt, das Leben gerettet hat, ohne dies auch nur zu ahnen. Sie möchte sich bedanken und ihn in ihr kleines charmantes Restaurant einladen, das er ja offensichtlich bereits zu kennen scheint. Doch ihr Wunsch erweist sich als schwieriges, ja fast unmögliches Unterfangen. Alle Versuche, mit dem scheuen Autor über seinen französischen Verlag in Kontakt zu treten, werden von dem bärbeißigen Lektor André abgeblockt, der ihre enthusiastischen Briefe nur widerwillig weiterleitet. 

 

Doch Aurélie gibt nicht auf, und als eines Tages tatsächlich eine Nachricht von dem zurückhaltenden Schriftsteller in ihren Briefkasten flattert, kommt es zu einer ganz anderen Begegnung, als sie es sich vorgestellt hat ...

 

»Die Geschichte, die ich erzählen möchte, beginnt mit einem Lächeln. Sie endet in einem Restaurant, das sich in Saint-Germain-des-Prés befindet, dort, wo das Herz von Paris schlägt ...« 

(Nicolas Barreau)

"Tanz der Tarantel" - Kirsten Wulf

Quelle: KiWi Verlag
Quelle: KiWi Verlag

Und natürlich darf ein italienischer Krimi nicht fehlen. Dieser hier spielt in Apulien, aber seht selbst, was der KiWi Verlag so darüber sagt und wie rer ihn beschreibt: 

 

Atmosphärisch, sinnlich, spannend – der perfekte Sommerkrimi aus Italien

 

Am frühen Morgen des dritten Tages des Festes zu Ehren von Santu Paulu, dem Schutzheiligen der kleinen Stadt Galatina in Apulien, liegt eine Leiche in der Kapelle des Heiligen: Nicolà Capone, der erfolgreichste junge Pizzica-Musiker aus dem Salento, der zwei Tage zuvor noch einen umjubelten Auftritt hatte. Der brummige Commissario Cozzoli, der gerade in Mailand in einem Antimafiaprozess aussagt, kommt Hals über Kopf zurück und trifft auf Elena Eschenburg. Die Hamburger Journalistin, die sich gerade in Apulien niedergelassen hat, um ein neues Leben zu beginnen, hat den Musiker in den Tagen zuvor für eine Reportage begleitet. Gemeinsam beginnen sie zu ermitteln; die Nachforschungen führen sie in malerische Städte und in uralte Steindörfer, zu Nicolàs Familie und zu seinen Verehrerinnen. Sie stoßen auf Schweigen und stellen fest, dass in Apulien manche Geschichten nur die Musik erzählen kann.


So, das wären meine 10 Buchempfehlungen für den Sommer!

Ich denke dadurch, dass sie alle komplett verschieden sind, müsste sich für jeden midestens eine Lektüre finden... Zumindest hoffe ich das! Berichtet mir doch, wie euch welcher gefallen hat oder, ob jetzt einer auf eurer Wunschliste steht ;)

 

Ach, und noch etwas, was ich erwähnen möchte. Wahrscheinlich schreibe ich das noch einmal größer, aber ich werde in den nächsten Wochen nicht so sehr zum Bloggen kommen. Beziehungsweise sehr unregelmäßig. Einige Rezensionen möchte ich noch vor meinem endgültigen Urlaub verfasst haben, deswegen kommen jetzt einige Einträge kurz nacheinander.... Dafür wird es hier vielleicht eine Pause geben ;) Aber vereinzelt kleine, denn ich habe weder einen Zeitplan bisher, noch irgendeine Idee, wie das mit dem Internet sein wird. Aber keine Sorge, ich werde das auch noch einmal größer ankündigen, und nicht nur ganz unten in der Ecke. Obwohl, so sehe ich, wer aufmerksam liest ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nina (Montag, 21 Juli 2014 09:44)

    Das sind schöne Lesetipps, ich muss sowieso noch einmal Bücher für den Urlaub shoppen gehen. Die behalte ich im Hinterkopf, oder noch besser: Kommst du mit? ;)