Hattet ihr schon mal eine Leseflaute?

Die Monatsfrage stellt Nina von Libromanie

 

Wie Nina schon festgestellt hat, finde auch ich, dass sich viele Handlungen wiederholen. Und auch ich stelle fest, dass es da ab und zu Leseflauten geben kann. Bei mir kann das aber verschiedene Ursachen haben:

 

Ich habe auf meinem SuB kein Buch, das mich interessiert.

Das Buch, das ich im Moment lese, ist wirklich langweilig. Ich kann mich nicht aufraffen, weiter zu lesen. 

Ich bin mit dem Rezensieren der Bücher nicht auf dem gleichen Stand wie mit dem Lesen. 

 

Je besser mir ein Buch gefällt, desto schneller lese ich es. Und deswegen entstehen öfters auch mal Leseflauten. Aber wem geht das nicht so.... ?!

 

Hast du dazu was zu sagen? Ich freue mich über deine Meinung und deinen Beitrag!

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    sternchen (Montag, 23 Juni 2014 17:38)

    Mir geht es da ähnlich wie dir! Auch mit lauter Auf und Abs...

  • #2

    Julia (Montag, 23 Juni 2014 17:40)

    Theresa? Mir geht es da wie dir und sternchen. Wenn das Buch wirklich spannend ist, dann kann ich es überhaupt nicht mehr weglegen. Manchmal dauert es aber eine Weile, bis ich mich dazu durchringen kann, ein bestimmtes Buch zu lesen!

  • #3

    Franzi (Montag, 23 Juni 2014 22:32)

    Bei mir gibt es auch Zeiten, in denen ich mehr und in denen ich weniger lese! Genauso wie Zeiten für Fantasy, Krimis und Liebesgeschichten. Aber das wechselt auch immer wieder!

  • #4

    Michael Petrikowski (Mittwoch, 25 Juni 2014 08:56)

    Besonders schwierig wird es nach einem sehr guten Buch, dass mich sehr gefesselt hat und eventuell noch nachbrennt, dann wird es problematisch sich mit der Geschichte eines neuen Romans oder mit dem Thema eines Sachbuchs auseinander zu setzten. Es kann dann gelegentlich passieren, dass zwei oder drei Tage vergehen müssen, bis ich in der Lage bin, mich auf ein neues Buch einzulassen.

  • #5

    Anna (Mittwoch, 25 Juni 2014 09:15)

    Bei mir hängt das in der Regel mit der Sche zusammen. Während der Schulzeit lese ich viel weniger als in den Ferien. Und sonst entspanne ich mich lieber mit anderen Dingen. Aber das ist ja keine richtige Leseflaute, oder?