Eines Abends in Paris

von Nicolas Barreau

Quelle: Piper Verlag
Quelle: Piper Verlag

Inhalt:

 

Alain ist der Besitzer eines kleinen Kinos mitten in Paris. Von alten Filmen angetan und fasziniert von der Frau im roten Mantel, die jeden Mittwoch in die Spätvorstellung kommt und immer auf demselben Platz in Reihe 17 sitzt, fasst er sich eines abends einHerz und spricht sie an. Sie verbringen den Abend zusammen, doch in der folgenden Woche taucht sie nicht mehr auf. Alain kann sich das nicht erklären und begibt sich auf die Suche nach der Frau im roten Mantel!

 

Leseprobe?!:

 

http://www.piper.de/buecher/leseprobe/eines-abends-in-paris-isbn-978-3-492-30246-3/extract

 

Meine Rezension:

 

Nicolas Barreau schafft es mit seinen Worten Paris zum Leben zu erwecken! Die romantische Atmosphäre des Kinos kommt rüber und ziehtden Leser vom Cover bis zur letzten Seite in seinen Bann. Die Charaktere sind wudnerbar gezeichnet. Da ist der träumerische Alain und  der so ganz unromantische Draufgänger Robert. In ihren Gegensätzen zaubern sie oftmals dem Leser ein Lächeln auf die Lippen. Durch Alain Wood, der so wunderbar typisch amerikanisch beschrieben ist und die Schauspielerin Soléne Avril kommt Hollywood auf die kleinen Gassen von Paris. 

Das Lesen wird nie langweilig und es gibt unzählige Stellen, bei denen das Leserherz einen Hüpfer macht oder bei denen eine Person dem Leser ein Lächeln auf die Lippen oder einen verträumten Gesichtsausdruck zaubert! 

Wäre das mein erstes Nicolas Barreau Buch gewesen, wäre es wahrscheinlich sogar noch zu einem fünften Stern gekommen. Aber in gewisser Weise finden sich schon einige Parallelen mit den anderen Büchern und jetzt, dem dritten Nicolas Barreau Roman! 

Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Nicolas Barreau Roman!

 

Mein Fazit:

 

 Ein Buch voller wunderbarer Gedanken, die in wunderbaren Worten aufgeschrieben wurden! **** Vier einhalb Sterne für Nicolas Barreaus dritten von mir gelesenen Roman!

 

Autoreninfo: 

 

Nicolas Barreau, geboren 1980 in Paris, hat Romanistik und Geschichte an der Sorbonne studiert und lebt heute als freier Autor in Paris. Schon mit seinen Erfolgen »Die Frau meines Lebens« und »Du findest mich am Ende der Welt« hat er sich in die Herzen seiner Leserinnen geschrieben, ehe »Das Lächeln der Frauen« ein internationaler Bestseller wurde. Weitere sehr erfolgreiche Bücher folgten.

 

Quelle:

 

http://www.piper.de/autoren/nicolas-barreau-2166

 

 

Vielen Dank an den Piper  und den Thiele Verlag für das Rezensionsexemplar!

http://www.piper.de

http://www.thieleverlag.com/cms/aktuelle-buecher/

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tamara (Mittwoch, 02 Juli 2014 19:14)

    Meine Schwester hat das Buch vor kurzem erst gelesen und mir auch sehr stark empfohlen! Und nach deiner Rezension werde ich es jetzt auch noch lesen! Mal schauen, was ich dazu sage!