Menu d'amour

von Nicolas Barreau

Quelle: Thiele Verlag
Quelle: Thiele Verlag

Inhalt:

 

Valérie Castel ist das strahlenste Mädchen des gesamten Kures für Literatur. Sie kommt immer zu spät und für Henri Bredin scheint sie unerreichbar. Obwohl die beiden das gleiche Lieblingsbuch haben, sieht Valérie in Henri nur einen guten Freund, Henri dagegen ist verliebt in die strahlende Valèrie.

Dann reist Valérie mit ihren Eltern an die italienische Riviera und lernt einen gutaussehenden und wohlhabenden Italiener, der zusätzlich zehn Jahre älter als sie selber ist, kennen und Henri sieht endgültig ein, dass es in ihrem Leben keinen Platz für einen Möchtegern wie ihn gibt. 

Doch dann entdeckt Henri in einem Bouqinisten ein altes Buch mit dem Rezept für ein Liebeselixier. Obwohl er nicht daran glaubt, beschließt er ein wunderbares Essen zu kochen, mit dem "elixir d'amour" und Valérie einzuladen. Der Abend entwickelt sich ganz anders als geplant, und beinhaltet nicht nur eine Überraschung....

 

Meine Rezension:

 

Diese Liebesgeschichte ist der erste Roman, den ich von Nicolas Barreau gelesen habe, und zuerst muss ich sagen, dass ich mich schon unglaublich auf "Das Lächeln der Frauen" freue!

"Menu d'amour" ist die Vorgeschichte zu dem Roman "Das Lächelnd der Frauen", die Liebesgeschichte ist wunderbar erzählt. Der Autor hat einen sehr einfühlsamen Schreibstil, der auch dem Leser das Träumen erlaubt und die kurze Geschichte war mir bis ich die Geschichte ausgelesen habe, so gegenwärtig und bis zum ende wollte ich, dass noch eine neue Wendung kommt, die es mir erlaubt weiterzulesen und den Roman noch nicht enden zu lassen. Henrie und Valéries Geschichte habe ich in einem Zug gelesen, und es macht mir bis jetzt so viel Spaß an die beiden zu denken und eine Rezension zu verfassen. Daran merkt man wirklich, wie gut mir das Buch gefallen hat! Die beiden Hauptpersonen waren wunderbar gezeichnet, voller Gegensätze, die sich anziehen. Und auch die kleinen Figuren, die wirklich nur ganz kurz vorkamen, haben ihren ganz eigenen Charakter! Ganz bestimmt werde ich das Buch noch öfter zur Hand nehmen, besonders da im hinteren Teil ausgefallene, französische Rezepte sind. Also falls ich mal ein Menu brauche, mit dem ich wortwörtlich verzaubern muss, weiß ich, wo ich nachschauen muss. 

Aber einen Nachteil an dem Buch gibt es doch, es ist viel zu kurz!

 

Mein Fazit:

 

Eine wunderbar erzählte Liebesgeschichte, die es verdient hat, gelesen zu werden. Hierfür gibt es definitiv *****Fünf Lieblingsbuch - sterne!

 

Autoreninfo:

 

Nicolas Barreau studierte Romanistik und Anglistik an der Sorbonne und ist heute freier Autor. Mit seinen im Thiele Verlag erschienenen Romanen Die Frau meines Lebens (2007), Du findest mich am Ende der Welt (2008) und Eines Abends in Paris (2012) hat er sich ein begeistertes Publikum erobert. Sein Buch Das Lächeln der Frauen (2010) brachte ihm den internationalen Durchbruch. Es wurde in 34 Länder verkauft und war in Deutschland der Jahresbestseller 2012.

 

Quelle

 

http://www.thieleverlag.com/cms/programm/literatur/menu-damour/autor.html

 

Vielen Dank an den Thiele Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Anna (Dienstag, 03 Juni 2014 15:58)

    ein super süßes, französisches Buch! Ich habe es auch gelesen, meine Mutter hatte es im Regal!

  • #2

    Kat (Dienstag, 03 Juni 2014 19:50)

    Der Roman hört sich grandios an! Bin schon gespannt, auf den Folgeband!

  • #3

    sternchen (Mittwoch, 04 Juni 2014 15:05)

    Der Roman steht jetzt auch auf meiner Wunschliste! Der hört sich toll an!