Mr Darcy bleibt zum Frühstück

von Kim Izzo

Wie die meisten wissen (ich erwähne es aber immer noch nicht oft genug ;) bin ich einfach ein riesiger Jane Austen-Fan und natürlich lese ich da ein jedes Buch, das auch nur ein bisschen mit Jane Austen zu tun hat. Insbesondere, wenn es um "Stolz und Vorurteil" geht. In dem Roman geht auch die Hauptfigur auf die Suche nach ihrem Mr Darcy, und beschließt, ähnlich wie die Charaktere in "Stolz und Vorurteil" vorzugehen. Mehr dazu, in der Inhaltsangabe!

 

Inhalt

Katharina geht es eigentlich richtig gut: Sie hat eine tolle Familie, einen super lieben Freundeskreis und einen perfekten Job. Doch an ihrem 40. Geburtstag wird ihr klar, dass sie sich beeilen muss, ihren Mr Right zu finden. Dann verstirbt auch noch ihre Großmutter, und Katharina erfährt, dass ihre Mutter seit Jahren spielsüchtig ist, deswegen für ihr Haus eine Hypothek aufgenommen wurde, und als dann wegen der Finanzkrise Katharina auch noch ihr Job gekündigt wird, muss sie sich etwas überlegen. Katharina ist ein großer Jane Austen-Fan(nicht der größte; der bin nämlcih schon ich ;)!) und was liegt da näher, als sich "Stolz und Vorurteil" ins Gedächtnis zu rufen und festzustellen, dass selbst Mrs Bennet und Lizzy es geschafft haben, einen reichen, perfekten Ehemann für Lizzy zu finden. Und, in der Tat, damit wären alle Geldsorgen aus dem Weg. Da wäre erst einmal Scott, der hat aber das junge Mädchen Tatjana bereits. Ist Katharina bereit, Tatiana Scott auszuspannen? Wie es scheint, hat Katharina davor keine Skrupel... Im Laufe des Romans kommen so einige heiratswillige Kandidaten jeder Art, Leute die sie unterstützen möchten, und natürlich welche, die der Sache komplett anders gegenüberstehen. Aber kurz vor der Hochzeit kommt dann die Frage auf: Wie viel ist es wert aus finanziellen Gründen zu heiraten und nicht aus Liebe? Kann man das nicht doch irgendwie kombinieren? Lizzy hat es ja auch geschafft....

 

Leseprobe?!:

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Mr-Darcy-bleibt-zum-Fruehstueck-Roman/Kim-Izzo/e393082.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

 

Meine Rezension: 

Das Buch ist wirklich lang, und alles ist sehr detailliert beschrieben. An manchen Stellen zieht sich die Handlung wirklich lang... Die Zitate zu Beginn eines jeden Kapitels sind sehr interessant, und wenn man die Romane von Jane Austen kennt, dann ist es nochmal spannender. 

Die Charaktere sind mir wirklich sympathisch, jedoch kann ich nicht alle Handlungen der Hauptperson immer nachvollziehen. Und manche Stellen sind einfach übertrieben, und werden immer langweiliger. Die Jane Austen Zitate und Verlinkungen machen einiges wieder wett, aber trotzdem konnte ich mich nie richtig in die Handlung einfühlen. 

 

Mein Fazit:

Ein Roman, der für Langeweile geschrieben ist. Aber selbst da gibt es spannendere Bücher. Nur ** zwei Sterne. 

 

Autoreninfos:

Kim Izzo ist Journalistin und stellvertretenden Chefredakteurin des Zoomer. Ihre Artikel sind unter anderem erschienen in der New York Times, New York Daily News, The New Yorker, InStyle, Marie Claire, Glamour, und Cosmopolitan. Kim Izzo lebt und schreibt in Kanada.

 

Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Mr-Darcy-bleibt-zum-Fruehstueck-Roman/Kim-Izzo/e393082.rhd?mid=10&serviceAvailable=true#tabbox

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Lenchen (Montag, 19 Mai 2014 12:12)

    Ich mag das Cover irgendwie...

  • #2

    Marie (Montag, 19 Mai 2014 18:21)

    Lenchen, du hast Recht: Das Cover ist wirklich schön! Und ja, Theresa, wir wissen alle, was für ein großer Jane Austen - Fan du bist ;)

  • #3

    Lesemanie (Montag, 19 Mai 2014 21:26)

    Was auch eine schöne Austen-Adaption ist, ist “The Darcys give a ball” von Elizabeth Newark. Ist außerdem ein so schmales Bändchen, dass gar kein Platz für Längen ist... Wenn Du so ein Austen-Fan bist, könnte es dir gefallen. Ich fand es richtig süß

  • #4

    Emma (Dienstag, 20 Mai 2014 16:07)

    Nur zwei Sterne? Aber es hört sich richtig unterhaltsam an!

  • #5

    tbuecher (Dienstag, 20 Mai 2014 16:47)

    Lesemanie: Ich habe gerade erst von P.D. James "Death comes to Pemberley" gelesen, und bin wirklich begeistert! Die Rezension dazu möchte ich in den nächsten Tagen heir veröffentlichen. Ich kann schon mal so viel dazu verraten, dass ich wirklich begeistert davon war! Und "The Darcys give a ball" hört sich auch sehr spannend an! Mal schauen, wann die Rezension dazu hier erscheinen wird ;) Vielen Dank für den Tipp!

    Emma: Es kommt nicht auf die Sterne an, wenn dich Inhalt und die Rezension interessieren, dann kann ich dir das Buch sehr empfehlen!