Der Sommer der Blaubeeren

von Mary Simses

Quelle: Blanvalet Verlag
Quelle: Blanvalet Verlag

Leseprobe?!:

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-Sommer-der-Blaubeeren-Roman/Mary-Simses/e419360.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

 

Ein Zitat:

"Ein wunderschönes, warmherziges, lustiges Buch. Supertolle Urlaubslektüre für den Liegestuhl." Gabi Schmid

 

Inhalt:

 

Um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen fährt die erfolgreiche New Yorker Anwältin Ellen Branford nach Beacon, Maine, und gerät dort als erstes in Lebensgefahr. Sie wird von Roy, einem Ortsansässigen gerettet und trifft in der Folgezeit immer wieder mit ihm zusammen. Das ist insofern ein Problem, da Ellen in drei Monaten ihren erfolgreichen Anwaltskollegen heiraten möchte, schon eine große Hochzeit geplant wird und Roy ihr nicht gleichgültig ist.

 

Ellen erfährt Geheimnisse aus der Vergangenheit ihrer Großmutter ebenso wie die unterschiedlichen Lebensweisen in New York und in einer Kleinstadt. Sie hat eine Entscheidung zwischen zwei Lebensentwürfen und zwei Männern zu treffen ....

 

Meine Rezension:

 

Die Inhaltsangabe lässt eigentlich schon erahnen, wie sich die Handlung entwickeln wird: Erfolgreiche Anwältin aus dem Großstadtdschungel findet ihre Berufung in einer idyllischen Kleinstadt in der sich die Menschen noch umeinander kümmern und nicht nebeneinander her leben.

 

 Auch wenn sich die Geschichte in diese Richtung entwickelt, ist sie doch schön geschrieben und lässt einen an der Entwicklung der Hauptperson teilnehmen. Man kann insbesondere aus der Geschichte der Großmutter und den Vorlieben von Ellen verstehen, warum es ihr in Beacon so gefällt. Schön ist auch, dass die beiden Männer, die um Ellen kämpfen nett beschrieben sind. Beide sind auf ihre Art liebevoll und um Ellen bemüht, so dass die Entscheidung letztlich eine Gefühlsentscheidung ist und ich finde sie wird eher deswegen getroffen, weil Ellen ihr Leben ändern möchte und nicht so sehr aufgrund ihrer Liebe.

 

Das wäre dann auch mein Kritikpunkt. Man versteht nicht so recht warum sich Ellen so entscheidet. Beide Lebensentwürfe werden eigentlich lebenswert beschrieben und sind aus meiner Sicht wirkliche Alternativen. Ich habe daher die Vermutung, dass es eher dem Zeitgeist entspricht sich vom Erfolg abzuwenden und sich der Beschaulichkeit einer Idylle zuzuwenden.

 

 

Mein Fazit:

 

Das Buch liest sich sehr angenehm, eine schöne leichte Sommerlektüre der ich drei bis vier Sterne geben würde.

 

Autoreninfos:

 

Mary Simses studierte Journalismus und Jura. Sie arbeitete zunächst als Anwältin und gab sich nur nach Feierabend ihrer Leidenschaft für das Schreiben hin. Bevor sie mit "Der Sommer der Blaubeeren" ihren ersten Roman schrieb, der in zahlreiche Sprachen übersetzt wird, veröffentlichte sie bereits einige Kurzgeschichten. Gemeinsam mit ihrer Tochter und ihrem Mann, mit dem sie auch eine Anwaltskanzlei betreibt, lebt Mary Simses im Süden Floridas.

 

Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-Sommer-der-Blaubeeren-Roman/Mary-Simses/e419360.rhd?mid=10&serviceAvailable=true#tabbox

 

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

 

http://www.randomhouse.de/blanvalet/

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    sternchen (Montag, 28 April 2014 20:12)

    Oh! Das hört sich wirklich süß und lieb an! Das ist auch ganz neu erschienen, oder? Ich hab mich gerade im Internet schlaugemacht... Und das ist wirklich ganz neu herausgekommen!

  • #2

    Lenchen (Montag, 28 April 2014 21:58)

    Hört sich wirklich gut an!

  • #3

    Kat (Dienstag, 29 April 2014 19:42)

    Das Zitat ist wirklich schön, und genauso wie das Cover macht es richtig lust auf diese Sommerlektüre!