Wochenfrage

Wochenfrage #9

 

Gibt es ein Buch bei dem du dich wirklich gruselst?

 

So, das ist eine schwierige Frage, bei deren Hintergrund ich etwas weiter ausholen muss....

Vor kurzem, 2 Wochen oder so, habe ich "Die Frau in schwarz" angeschaut. Gott sei Dank nicht alleine, sondern mit einer Freundin. Meine Freundin und ich haben uns richtig stark gegruselt. Wir haben uns so sehr gegruselt, dass wir das Licht nachts anlassen wollten und, und, und. Diesen Film schaue ich mir definitiv nicht mehr an! Hat jemand von euch ihn gesehen? Daraufhin habe ich überlegt, ob ich schon einmal ein Buch gelesen habe, bei dem ich mich wirklich gegruselt habe. Offen gestanden, ist mir keines so richtig eingefallen. Schockiert hat mich "Höllenflirt" und auch dieses Buch habe ich mir geschworen, nicht wieder zu lesen. Ich weiß gar nicht mehr so ganz genau, worum es ging, aber ich weiß, dass ich eine Gänsehaut hatte, mit dem Lesen zwischen durch immer wieder stoppen musste und, und, und. Kurz gesagt, kein Buch für mich! Aber sonst? Habe ich jemals ein Buch gelesen, bei dem ich mich wirklich gegruselt habe? Nein, in die Nähe dieser Bücher habe ich mich nicht gewagt. Nicht mit mir, die schon in der Geisterbahn zu Tode zittert ;) Aber irgendetwas in mir würde so ein Buch gerne einmal lesen. Aber das ist nur ein ganz, ganz kleiner Teil, der kein Recht darauf hat, irgendetwas zu sagen. Und auf keinen Fall etwas zu entscheiden! 

 

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Bücher gelesen, bei denen ihr euch wirklich gegruselt habt? Welche waren das? Nur für den Fall, dass dieser ganz kleine Part doch mal Oberhand gewinnen sollte ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Michi (Freitag, 14 März 2014 15:58)

    HI,
    ja, es kommt durchaus öfter vor, dass ich mich in einem Buch grusle.
    -Bei Harry Potter zum Beispiel: Im 1. Teil, als sie die "Nachtwanderung" unternehmen, und das Wesen mit dem Umhang, das das Einhornblut trinkt, entdecken, habe ich mich schon gegruselt, bzw. bin ich sehr schreckhaft gewesen, und hab den ganzen Abend komische Gestalten hinter jeder Ecke in unserem haus vermutet.
    -Wie schon gesagt, konnte ich auch nach Höllenflirt nicht mehr schlafen, weil ich so Angst hatte.
    - Beim 2. Teil von "Reckless" habe ich mich zwar nicht vor dem Buch oder der Geschichte, aber vor einer Zeichnung, die eine sehr mysteriöse und gruselige Frau zeigte, gegruselt. Da hab ich echt richtig Angst gehabt.

  • #2

    Olivia (Freitag, 14 März 2014 21:54)

    Ich muss sagen - und ich wette es ging vielen so, die meisten wollen es nur nicht zugeben, ich habe mich wirklich bei "Die Tribute von Panem" gefürchtet. DIe Bücher sind einfach so brutal und unmenschlich, aber gleichzeitig auch unglaublich gut und spannend geschrieben, dass man nicht aufhören möchte zu lesen....

  • #3

    sternchen (Samstag, 15 März 2014 13:57)

    Ich glaube, gefürchtet habe ich mich noch nie vor einem Buch. Aber Vampire sind mir jetzt nicht so lieb, denen möchte ich persönlich nicht begegnen, und auf jeden Fall mich in keinen verlieben! Ganz besonders "House of Night", allein die Idee eines Internats für Vampire ist schon gruselig.
    lg sternchen

  • #4

    Tamara (Samstag, 15 März 2014 15:49)

    Gute Frage: "Die kleine Hexe", vor dem Buch habe ich mich früher immer richtig gefürchtet! Und um ehrlich zu sein, würde ich es jetzt auch nicht so gerne lesen.... ;)
    Aber Otfried Preußler schreibt richtig gruselig. Also nicht gruselig, aber voller Bilder. Man stellt sich dann alles immer so genau vor...