Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick

Ich hoffe, ihr hattet ein schoenes Wochenende, ereignisreich und vielleicht habt ihr ja auch etwas gelesen... ;)

Ich war leider krank, konnte nicht bloggen, da das Internet, keine Ahnung warum, nicht funktioniert hat...

Ich habe allerdings wieder in Buch zu Ende gelesen, es gibt also eine Menge zu rezensieren.. Und die naechste Wochenfrage habe ich mir auch schon ueberlegt..

 

Aber genug davon: Ich habe den Sieger meiner kleinen Abstimmung jetzt ernannt: "Die statistische Wahrschinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick" von Jennifer E Smith. Ein sehr gute Wahl, meiner Meinung nach!

 

  • Titel: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick
  • Autorin: Jennifer E Smith
  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: The statistical probability of love at first sight
  • Jedoch koennte es sein, dass ihr inzwischen nur noch den Roman mit dem Titel "Punktlandung in Sachn Liebe" im Buchladen finen koennt... Es gibt eine neue Auflage mit einem neuen Titel und Cover, der Inhalt jedoch ist derselbe. Jetzt ist es im Taschenbuchformat erhaeltlich, kostet EUR 6,99 statt EUR 16,90.

Zum Inhalt:

Hadley hat nicht die geringste Lust, auf der Hochzeit ihres Vater mit einer Frau, die sie noh nie zuvor getroffen hat, die Brautjungfer zu spielen. Aber dann verpasst sie ihr Flugzeug und sitzt auf dem Flughafen fest... Das scheint dann doch zu viel des Guten. Aber genau dort wird Hadely sich unsterblich verlieben: In einen Jungen mit verwuschelten Haaren und Pudrzucker auf dem Hemd, der auf demselben Flug nach London muss. Hadley bleibt eine Fluglaenge Zeit, im zu zeigen wer sie ist und dann deutet sie auch noch alles falsch... Ob die beiden sich wieder sehen?

 

Meine Rezension:

Ich libe diesen Buch, habe es schon um hundertausenden Mal gelesen, aber es ist trotzdem immer wieder schoen... Es ist toll, dass nichts in dem Roman unnoetig in die Laenge gezogen wird (obwohl ich beim Schluss traurig war, dass es zuende ist), es ist einfach so wahr.. Und ich kann mich mit jedem Charakter zu 100% identifizieren. Ob es die Mutter ist, Charlotte, der Vater selbst, die anderen Brautjungfern, oder Hadley.. Es ist einfach wirklich schoen und interessant, mit viel Spannung geschrieben! Man kann es nicht mehr weglegen wenn man einmal angefangen hat!

 

Mein Fazit:

***** Fuenf Sterne, willkommen bei meinen Lieblingsbuechern!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0